Mo-Di ab 14:00 Uhr

Do-Fr ab 14:00 Uhr

Sa-So ab 10:00 Uhr

Telefon 0851-52776

Heute:200

Diesen Monat:6672

Gesamt:119234

Spass am kegeln

Presseberichte

Auf dieser Seite finden Sie alle Presseberichte, die von uns veröffentlicht wurden. Dazu gehören neben den wöchentlichen Berichten zu den Spieltagen auch Vorankündigungen zu besonderen Ereignissen, wie z. B. Bayerische Meisterschaften oder gutes Abschneiden von Vereinsmitgliedern bei solchen Events.


Kalender:

<<
12.2019
Di 26.11.
Mi 27.11.
Do 28.11.
Fr 29.11.
Sa 30.11.
So 01.12.
Mo 02.12.
Mi 04.12.
Do 05.12.
Fr 06.12.
Sa 07.12.
So 08.12.
Mo 09.12.
Di 10.12.
Mi 11.12.
Do 12.12.
Fr 13.12.
Sa 14.12.
So 15.12.
Mo 16.12.
Di 17.12.
Mi 18.12.
Do 19.12.
Fr 20.12.
Sa 21.12.
So 22.12.
Mo 23.12.
Di 24.12.
Mi 25.12.
Do 26.12.
Fr 27.12.
Sa 28.12.
So 29.12.
Mo 30.12.
Di 31.12.
Mi 01.01.
Do 02.01.
Fr 03.01.
Sa 04.01.
So 05.01.

SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna erleidet herben Rückschlag im Titelkampf

Herren mit 2:6 Niederlage gegen Konkurrent Straubing/ Damen retten Bilanz der Kegelver-eins Eine bittere und vor allem unnötige Heimniederlage mit 2:6 kassierten die Bezirksliga-Herren von SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna Passau ausgerechnet im Topspiel gegen SpG KC Straubing. Auch die BSG 2000 Passau war bei Bavaria Straubing mit 2:6 chancenlos. Bei den Damen in der Landesliga wäre für die BSG 2000 in Neuhausen beim 3:5 deutlich mehr möglich gewesen. Den einzigen Sieg der Top-Teams mit 5:3 feierte die SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna im Heimspiel gegen SKC Freising-Attaching. Die besten Einzelergebnisse erzielten bei den Herren Ivica Puncikar mit 590 und bei den Damen Sabine Stimpfl mit 558 (beide SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna). Herren Bezirksliga: SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna Passau – SpG KC Straubing 2:6 Im Spitzenspiel Zweiter gegen Ersten waren die Gastgeber dem Druck nicht gewachsen und erlitten einen herben Rückschlag im Titelkampf. Zu Beginn war Ivica Puncikar seinem Geg-ner in allen Belangen überlegen und siegte standesgemäß mit 4:0 bei sehr starken 590:494. Sein Partner Perija Maric verlor die ersten 3 Sätze, steigerte sich aber im letzten Satz und konnte wenigstens noch auf 546:567 verkürzen. Anschließend drehte die Partie komplett. Mihajlo Zinic begann furios, ließ jedoch von Satz zu Satz nach und musste sich noch mit 1:3 und 537:541 geschlagen geben. Da auch Sascha Engleder klein beigeben musste und bei 2:2 Sätzen mit 524:567 das Nachsehen hatte, stand ein 1:3, aber noch ein Vorsprung von 28 Ke-gel zu Buche. Otto Bauer gewann dann den ersten und dritten Satz und konnte mit 539:533 den Vorsprung ins Ziel bringen. Da parallel aber Alexander Moser nur im ersten Satz stark spielte und dann nicht mehr in sein Spiel fand, war die letzte Hoffnung ein Unentschieden, welches aber auf den letzten Würfen mit 2 Neunern auf Seiten des Gegners bei 1:3 und 521:568 endgültig zunichte gemacht wurde. Letzten Endes stand ein mehr als unnötiges 2:6 bei 3257:3270 auf der Anzeigetafel. SKC Bavaria 91 Straubing - BSG 2000 Passau 6:2 Nach zuletzt 2 Siegen gab es für die BSG 2000 bei Bavaria Straubing nichts zu holen. Enrico Herfurth startete sehr stark, baute aber ab und ließ sich trotz einer sicheren 2:0 Führung noch mit 546:562 den Schneid abkaufen. Markus Zieringer hatte da leichtes Spiel und besiegte seinen schwachen Gegner mit 4:0 bei 508:459. Auch Matthias Böse konnte seinen Gegen-über trotz Verlust des 1. Satzes noch mit 3:1 und 503:494 in Schach halten. Doch dann nahm das Schicksal seinen Lauf. Maximilian Altmannshofer konnte sich nur den 2. Satz holen und war mit 1:3 und 512:557 chancenlos. Kein Bezirksliga-Niveau hatte dann das Schlusspaar. Arnulf Schindelar spielte bei seinem 1:3 und 488:543 ebenso unterdurchschnittlich wie Ste-fan Wilhelm, der sich sogar bei seinem 1:3 und 467:538 noch schwächer präsentierte zum Endstand von 2:6 bei 3024:3153. Herren Bezirksliga A: SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna Passau II - Altschaching Deggendorf II 2:6 Gegen den Gast aus Deggendorf geriet die SpG von Beginn an auf die Verliererstraße. Franz Fischl startete zwar stark, konnte sein Team mit 3:1 und 542:510 in Front bringen, nebenan musste aber Siegfried Kühberger nach 90 Wurf verletzt gegen Ismet Ahmetovic ersetzt wer-den und hatte mit 1:3 bei 461:545 das Nachsehen. Anschließend wurde es nicht besser. Hein-rich Schacherl konnte zwar ein 0:2 ausgleichen, bei schwachen 479:486 reichte es aber nicht. Besser lief es für Stefan Winklmeier. Er konnte eine 2:1 Führung mit 513:510 ins Ziel ret-ten. Mit 2:2, aber 56 Kegel Rückstand ging das Schlusspaar auf die Bahn, das aber nicht den Hauch einer Chance hatte. Christian Krompass kam zwar gut ins Spiel, baute aber immer mehr ab und unterlag mit 1:3 und 489:553. Nenad Gavric verlor ebenfalls mit 1:3 und 500:533 zum deutlichen 2:6 und 2984:3137 Endstand. Herren Kreisliga Süd: DJK Aigen II - BSG 2000 Passau II 5:1 Eine katastrophale Mannschaftsleistung lieferte die BSG-Reserve in Aigen ab. Einzig Manf-red Schwaiberger spielte anfangs passabel, unterlag jedoch mit 1:3 und 506:523. Nebenan stand Harald Neudorfer total neben sich und wurde mit 0:4 und 386:503 an die Wand ge-spielt. Das Glück des Tüchtigen hatte Horst Hrebetschek, der im letzten Satz den Ausgleich hinnehmen musste und gerade noch mit 488:486 gewann. Andersrum verlief es bei Roland Tretter, der zwar ein 0:2 noch egalisieren konnte, aber mit 486:497 das Nachsehen hatte zum 1:5 und 1866:2009 Endstand. SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna Passau III - Altschaching Deggendorf III 1:5 Das Spiel war spannender als es das Endergebnis vermuten ließ. Michael Strasser musste bereits nach dem 1. Satz durch Stefan Winklmeier ersetzt werden. Beide kassierten eine 1:3 und 431:486 Niederlage. Parallel reichte es auch für Manfred Söldner nicht bei 2:2 Sätzen und 519:536. Da anschließend Franz Feldmeier furios startete, schien alles möglich, aber er baute ab, es reichte aber mit 3:1 und 535:462 sicher zum Punkt. Da aber Ismet Ahmetovic mit 1:3 und 506:534 verlor, endete das Spiel letztlich etwas unglücklich mit 1:5 bei 1991:2018. Gemischt Kreisklasse Süd: DSK Deggendorf - BSG 2000 Passau III 2:4 Josef Rosenberger gewann sein Duell anfangs sicher mit 530:478 trotz 2 verlorener Sätze. Dagegen war für Stefan Doblinger mit 1:3 und 451:510 nichts zu holen. Alfred Hillebrand konnte eine 2:1 bei 471:474 nicht ins Ziel retten. Da aber Albert Schneidhuber seinen Geg-ner sich mit 3:1 und 495:461 besiegte, stand letztlich ein 4:2 und 1947:1923 Auswärtssieg zu Buche. Gemischt Kreisklasse B Süd: SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna Passau gem. – BW Alkofen gem. 1:5 (1847:1886) Ersatzgeschwächt war für die Gastgeber nichts zu holen. Roswitha Lieberwirth (478) verlor anfangs trotz 3 mehr erzielter Kegel mit 1:3. Nikola Stanic unterlag sogar mit 0:4 und 390:467. Gertrud Kölbl musste sich ebenfalls trotz 2:2 Sätzen mit 460:467 geschlagen ge-ben. Für den Ehrenpunkt sorgte Olaf Klaiber mit 519:478 bei 2:2 Sätzen. DSK Deggendorf gem. - BSG 2000 Passau gem. 5:1 Keine Chance für die BSG-Gemischte. Gerhard Rippl unterlag bei 2:2 mit 409:410. Florian Behringer sorgte bereits früh für den Ehrenpunkt mit 3:1 und 468:393. Die Paarung Tina Zieringer/ Ulrike Tretter verlor anschließend ebenso klar mit 1:3 und 394:448 wie Rudolf Zieringer mit 0:4 und 435:544. Frauen Landesliga Ost: SKC 77 Neuhausen - BSG 2000 Passau 5:3 Gleich zu Beginn gerieten die Gäste in Rückstand. Hannelore Hrebetschek konnte sich bei ihrem 1:3 und 488:505 erst im letzten Satz steigern. Kunigunde Kröninger fand nebenan überhaupt keine Linie und musste sich in einem schwachen Duell mit 0:4 und 425:463 beu-gen. Glück hatte Sonja Stidl, die bei 490 trotz 9 weniger erzielter Kegel mit 3:1 siegte. Da Partnerin Evelyn Hrebetschek nicht nur mit 4:0, sondern bei 492:427 auch noch 65 Kegel gut machte, war die Partie wieder völlig offen. Bettina Zieringer startete dann zwar unterirdisch, steigerte sich aber dann enorm und konnte ein 0:2 noch aufholen und noch mit 512:497 ge-winnen. Da aber Martha Kinzel nach Gewinn des ersten Satzes noch mit 1:3 und 470:525 klar unterlegen war, mussten die BSG-lerinnen bei 2877:2916 mit leeren Händen die Heim-reise antreten. SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna Passau - SKC Freising-Attaching 5:3 Einen wichtigen Heimsieg feierten das Gastgeber gegen Freising. Damit konnten sie die Ab-stiegsränge auf Distanz halten. Für einen komfortablen Vorsprung sorgte gleich zu Beginn Sabine Stimpfl, die mit 558:457 und 4:0 ihrer Gegnerin die Grenzen aufzeigte. Nebenan spielte Veronika Prünstner zwar ordentlich, für sie reichte es aber nicht, da sie mit 522:532 nur den 3. Satz erfolgreich gestalten konnte. Anschließend drohte die Partie ganz zu kippen. Ilonka Polyvas-Peter musste bereits nach 20 Wurf verletzt ausgewechselt werden. Regina Stimpfl spielte zu Ende und verlor mit 1:3 und 467:520. Parallel zeigte Sabine Schott eine indiskutable Leistung und hatte mit 1:3 und 433:480 das Nachsehen. Bei einem Zwischen-stand von 1:3 und 9 Kegel Rückstand ging die Schlusspaarung auf die Bahn, die erst in den letzten beiden Sätzen auf die Siegerstraße einbog und mit jeweils 3:1 siegte, Britta Gericke mit 519:499 und Andrea Kral mit 534:499 zum Endstand von 5:3 bei 3033:2977. Frauen Kreisklasse: SpG KC Straubing - BSG 2000 Passau II 2:4 Einen verdienten Sieg brachte die BSG-Zweite mit nach Hause. Beate Lindner sicherte sich die ersten beiden Sätze und verteidigte dann ihren Vorsprung bei 489:480. Ulrike Materna hatte mit 3:1 leichtes Spiel bei 469:408. Fast noch einmal eng geworden wäre es bei Silvia Maier-Heindl und ihrem 2:2 bei 509:498. Bianca Stadler verlor zwar überdeutlich mit 0:4 und 455:536, da aber bei gesamt 1922:1922 noch 1 Punkt dazu kam, reichte es zum 4:2 Sieg. Die nächsten Heimspiele: Samstag Herren 30.11.19/ 15:00 Uhr: BSG 2000 – FA Deggendorf; 16:00 Uhr: BSG 2000 II – Altenmarkt Sonntag Damen 01.12.19/ 14:00 Uhr: BSG 2000 - SKC Lohhof