Mo-Di ab 14:00 Uhr

Do-Fr ab 14:00 Uhr

Sa-So ab 10:00 Uhr

Telefon 0851-52776

Heute:214

Diesen Monat:6686

Gesamt:119248

Spass am kegeln

Presseberichte

Auf dieser Seite finden Sie alle Presseberichte, die von uns veröffentlicht wurden. Dazu gehören neben den wöchentlichen Berichten zu den Spieltagen auch Vorankündigungen zu besonderen Ereignissen, wie z. B. Bayerische Meisterschaften oder gutes Abschneiden von Vereinsmitgliedern bei solchen Events.


Kalender:

<<
12.2019
Di 26.11.
Mi 27.11.
Do 28.11.
Fr 29.11.
Sa 30.11.
So 01.12.
Mo 02.12.
Mi 04.12.
Do 05.12.
Fr 06.12.
Sa 07.12.
So 08.12.
Mo 09.12.
Di 10.12.
Mi 11.12.
Do 12.12.
Fr 13.12.
Sa 14.12.
So 15.12.
Mo 16.12.
Di 17.12.
Mi 18.12.
Do 19.12.
Fr 20.12.
Sa 21.12.
So 22.12.
Mo 23.12.
Di 24.12.
Mi 25.12.
Do 26.12.
Fr 27.12.
Sa 28.12.
So 29.12.
Mo 30.12.
Di 31.12.
Mi 01.01.
Do 02.01.
Fr 03.01.
Sa 04.01.
So 05.01.

+++ Pressebericht vom 20.12.2016 +++

DJK West meldet sich mit 7:1 Sieg gegen Tabellenzweiten zurück Dreiflüsse-Bosna-Spieler Ivica Punzikar und Robert Cmrk glänzen mit 601 bzw. 600 Holz Ein rundum gelungener Jahresabschluss gelang den Sportkeglern des Kegelvereins Passau. Zum Rückrundenstart und zugleich letzten Spieltag vor der kurzen Winterpause fegte die abstiegsgefährdete DJK West in der Bezirksoberliga den Tabellenzweiten aus Moosburg mit 7:1 förmlich aus der Rudi-Haberger Kegelhalle. In der Bezirksliga feierten beide Passauer Teams Erfolge. Dreiflüsse-Bosna besiegte SKK Salching Süd Straubing mit 6:2 und die BSG 2000 brachte ein überraschend glattes 7:1 aus Niederwinkling mit nach Hause. Bei den Damen war Regionalligist BSG 2000 gegen Rot Weiß Moosburg mit 6:2 erfolgreich und die DJK West festigte in der Bezirksoberliga gegen SKC Freising-Attaching mit 7:1 ihre Spitzenstellung. Einmal mehr überragende Spieler waren die beiden Dreiflüsse-Bosna-Kegler Ivica Punzikar und Robert Cmrk mit tollen 601 bzw. 600 Holz. Bei den Damen machte sich Hannelore Hrebetschek (BSG 2000) mit starken 556 Holz selbst ihr Geburtstagsgeschenk. Herren Bezirksoberliga: DJK Passau-West – Rot Weiß Moosburg 7:1 Mit dem Rücken zur Wand standen die Westler vor dem Spiel gegen Rot Weiß Moosburg, aber sie hielten dem Druck stand. Zu Beginn spielte Otto Bauer (560) stark und besiegte nach 4 eng umkämpften Sätzen seinen Kontrahenten mit 2,5:1,5. Sein Partner Alexander Moser (537) spielte zwar ordentlich, geriet aber mit 0:2 in Rückstand. Er konnte zwar noch ausgleichen, aber am Ende fehlten ärgerliche 5 Holz zum 2 Mannschaftspunkt. In der Mittelpaarung kam dann Alfons Zellner (516) schwer in die Gänge, ehe er im letzten Satz mit überragenden 160 Holz richtig Gas gab und seinen Gegner doch noch sicher mit 3:1 bezwang. Sascha Engleder (532) führte relativ sicher mit 2:1, konnte aber den Vorsprung gerade noch ins Ziel retten. Mit einer 3:1 und 61 Holz Führung gingen die Schlussspieler auf die Bahn. Hier startete Stefan Andresen gleich furios und ließ mit tollen 566 Holz und einem 4:0 seinem Gegner keine Chance. Andreas Irouschek (544) stand ihm in Nichts nach, verlor zwar die mittleren beiden Sätze, hatte aber letztlich 14 Holz mehr auf der Habenseite zum am Ende tollen 7:1 bei starken 3255 zu 3148 Holz. Herren Bezirksliga: Dreiflüsse-Bosna Passau – SKK Salching Süd Straubing 6:2 Obwohl Mihajlo Zinic (532) zu Beginn um 5 Holz weniger als sein Gegner hatte, konnte er seine Partie mit 3:1 gewinnen. Partner Nenad Gavric (538) war in seinem Duell ebenfalls mit 3:1 erfolgreich. Deutlich schlechter sah es in der Mittelpaarung aus. Hier verlor Franz Feldmeier (504) denkbar unglücklich trotz 2 gewonnener Sätze, da sein Kontrahent 3 Holz mehr vorweisen konnte. Neuzugang Perija Maric (496) kam überhaupt nicht zurecht und unterlag nicht nur 1:3, sondern verlor auch noch 78 Holz. Mit einem Zwischenstand von 2:2, aber 73 Holz Rückstand ging die Schlusspaarung ins Spiel. Diese spielte fast schon gewohnheitsgemäß überragend auf und drehte die Partie. Der überragende Ivica Puncikar (601) fertigte seinen Gegner mit 4:0 bei zusätzlich puls 117 Holz ab. Der einmal mehr ebenso starke Robert Cmrk (600) gewann 3:1 und holte zusätzlich 72 Holz zum noch deutlichen Endstand von 6:2 bei 3271 zu 3157 Holz. Grün Weiß Niederwinkling - BSG 2000 Passau 1:7 Durch das Fehlen von Arnulf Schindelar und Enrico Herfurth waren die Gastgeber klar in der Favoritenrolle. Ersatzmann Manfred Schwaiberger (500) holte mit 3:1 den ersten Mannschaftspunkt für sein Team. Parallel machte es Matthias Böse äußerst spannend. Er startete schwach und trotz Steigerung verlor er knapp um einen Kegel auch den 2. Satz. Er revanchiert sich, gewann die nächsten Sätze und glücklich auch seine Duell bei 2:2 Sätzen mit 513 zu 512 Holz. Anschließend traf Michael Peuser (515) auf den Tagesbesten der Gastgeber und wurde mit 4:0 bezwungen. Gleichzeitig sorgte der 2. Ersatzmann Markus Zieringer (537) bei seinem Debüt für die Sensation. Er schlug seinen stark eingeschätzten Gegner mit sage und schreibe 4:0 und sorgte für die 3:1 Führung der Domstädter. In der Schlusspaarung spielte Horst Hrebetschek (525) einen exzellenten 1. Satz, geriet dann aber 1:2 in Rückstand. Im letzten Satz war er aber wieder voll da und holte bei 2:2 Sätzen doch noch den Punkt. Maximilian Altmannshofer (552), seit Wochen in blendender Form, ließ seinem Kontrahenten beim 3:1 keine Chance zum 1:7 bei 3061 zu 3142 Holz. Herren Bezirksliga B: SKC Arena Hundsdorf II - BSG 2000 Passau II 5:1 Manfred Schwaiberger bot bei seinem 2. Einsatz des Tages eine starke Leistung. Mit 4 konstant guten Sätzen und 544 Holz wird er dennoch 0:4 an die Wand gespielt. Trotz eines an Spannung kaum zu überbietenden Duells blieb Roland Tretter nur die Statistenrolle, da er dann auch noch sehr knapp bei 2:2 Sätzen 512 zu 515 verlor. Im Anschluss musste Walter Wimmer (485) beim 1:3 klein beigeben, dafür holte Senior Alfred Hillebrand (514) mit einem kämpferischen letzten Satz einen 3:1 Erfolg und damit den Ehrenpunkt zum 5:1 bei 2130 zu 2055 Holz. Herren Kreisklasse Donau: SKK Sammerei II - DJK Passau West II 4:2 Die West-Zweite scheint nach der Niederlage unlängst gegen den Tabellenführer völlig außer Tritt gekommen zu sein. Olaf Klaiber (389) ist nach einem starken Saisonstart total von der Rolle und unterlag seinem Gegner glatt mit 0:4. Albert Lieberwirth (455) spielte ebenso glücklos und verlor mit 1:3. Besser machte es dann zwar die Schlusspaarung, aber Rückstand war einfach zu groß. Heinrich Schacherl (525) gewann trotz 2 verlorener Sätze relativ sicher und Stefan Winklmeier (475) hatte gegen einen schwachen Gegner keine Mühe. Endstand 4:2 bei 1922 zu 1844 Holz. SV Huldsessen - BSG 2000 Passau III 5:1 Die BSG-Dritte musste ersatzgeschwächt zum ungeschlagenen Tabellenführer. Josef Rosenberger fand sich nach schwachem Beginn immer besser zurecht. Er glich nach 0:2 Rückstand noch aus und gewann 491 zu 485. Stefan Doblinger (486) spielte alle vier Durchgänge sehr gleichmäßig, unterlag aber 1,5:2,5. Einen spannenden Vergleich lieferte dann Jürgen Müller (478). Im letzten Satz gelang ihm der Ausgleich zum 2:2, doch es fehlten ihm 3 Holz. Sein Partner Norbert Süsse (389) unterlag glatt mit 0:4 zum Endstand von 5:1 und 2032 zu 1844 Holz. Gemischt Kreisklasse A: Dreiflüsse-Bosna II – Blau Weiß Alkofen gem. 5:1 Die Partie verlief nur anfangs ausgeglichen. Ismet Ahmetovic (491) brachte es zwar nur auf 2 Gewinnsätze, hatte aber das deutlich bessere Einzelergebnis vorzuweisen. Bei Christian Krompaß (450) dagegen war es umgekehrt. Er sicherte sich auch 2 Sätze, verlor aber klar aufgrund der geringeren Holzzahl. Die Schlusspaarung machte dann jedoch kurzen Prozess. Franz Fischl (520) spielte nach seiner Rückstufung aus der 1. Mannschaft locker auf und gewann sein Duell klar mit 4:0. Manfred Söldner (499) hatte auch keine Probleme und siegte 4:0 zum Endstand von 5:1 bei 1960 zu 1787 Holz. Gemischt Kreisklasse B Süd: DJK West Passau gem. – SKC 77 Neuhausen gem. 1:5 Zu Beginn wurde Brigitte Fischl nach 60 Wurf durch Astrid Zellner ersetzt. Beide kamen auf 420 Holz und unterlagen 0:4. Ernst Glöckl (448) gewann zwar 2 Sätze, hatte aber ebenso das Nachsehen. Auch Roswitha Lieberwirth (475) hatte aufgrund vieler Fehlwürfe mit 0:4 keine Chance. Besser machte es Beate Irouschek (480), die mit 3:1 den Ehrenpunkt holte. FC Thyrnau gem. - BSG 2000 Passau gem. 5:1 Eine eindeutige Angelegenheit für die Gastgeber bei klaren 1938 zu 1753 Holz. Den einizigen Punkt machte Kunigunde Kröninger (513) mit 3,5:0,5. Ferner spielten Gerhard Rippl (453), Ulrike Tretter (418) und Rudolf (369). Damen Regionalliga: BSG 2000 Passau - Rot Weiß Moosburg 6:2 Auch für die drittplazierten Moosburger Damen war in der Passauer Kegelhalle nichts zu holen. Ersatzgeschwächt ohne Sonja Stidl dominierte Hannelore Hrebetschek (556) gleich von Beginn an ihre Gegnerin. Nur den letzten Satz musste sie knapp abgeben. Gleichzeitig fand aber Bettina Stockbauer (497) nur ansatzweise zu ihrem Spiel. Erst im 4. Satz konnte sie ihr Leistungsvermögen unter Beweis stellen und den Rückstand noch ein wenig eingrenzen. In der Mittelpaarung war es weiterhin sehr spannend. Silvia Maier-Heindl (474) gewann den 1. Satz um ein einziges Holz, musste aber ihr Duell bei 2:2 Sätzen abgeben. Parallel gab Evelyn Hrebetschek (512) den 1. Satz ab, entschied den Rest aber für sich, wenn auch zum Teil erst im Schlussspurt. Trotz von Beginn an guter Leistung wurde Martha Kinzel (530) im 1. Satz überspielt. Im Gegensatz zu ihrer Kontrahentin hielt sie das hohe Leistungsniveau und gewann noch mit 3:1. Dagegen hatte Stephanie Kröninger (515) keine Mühe einen souveränen 4:0 Erfolg einzufahren. So endete der Vergleich schließlich doch noch recht deutlich mit 6:2 bei 3084 zu 3016 Holz. Damen Bezirksoberliga: DJK Passau West – SKC Freising-Attaching 7:1 Die West-Damen scheinen auf dem Weg in die Regionalliga nicht aufzuhalten zu sein. Mit einem nie gefährdeten 7:1 bei 3059 zu 2766 Holz gehen sie nun ungeschlagen mit 16:0 Punkten in die Winterpause. Zu Beginn legte Sabine Stimpfl (537) mit einem deutlichen 4:0 und 101 Holz Plus den Grundstein für den Erfolg. Zeitgleich unterlag Sabine Schott (470) trotz 2:2 Sätzen. Anschließend brachte auch die starke Britta Gericke (531) bei einem 4:0 noch 99 Holz auf die Habenseite. Regina Stimpfl (501) verlor zwar 2 Sätze, konnten aber ihren Vorsprung über die Ziellinie retten. In der Schlusspaarung hatten dann Veronika Prünstner (527) mit 3:1 und Ilonka Polyvas-Peter (493) mit 4:0 keine Mühe, um ihre Duelle ebenfalls siegreich zu gestalten. Die nächsten Heimspiele: Samstag 14.01.17 Herren 15:00 Uhr: BSG 2000 – Dreiflüsse-Bosna Sonntag 15.01.17 11:30 Uhr: DJK West II – Alkofen 14:00 Uhr: Dreiflüsse-Bosna gem. – GL Zwiesel gem.