Mo-Di ab 14:00 Uhr

Do-Fr ab 14:00 Uhr

Sa ab 11:30 Uhr

So ab 10:00 Uhr

Telefon 0851-52776

Heute:57

Diesen Monat:11934

Gesamt:142912

Spass am kegeln

Presseberichte

Auf dieser Seite finden Sie alle Presseberichte, die von uns veröffentlicht wurden. Dazu gehören neben den wöchentlichen Berichten zu den Spieltagen auch Vorankündigungen zu besonderen Ereignissen, wie z. B. Bayerische Meisterschaften oder gutes Abschneiden von Vereinsmitgliedern bei solchen Events.


Kalender:

<<
01.2020
Mo 30.12.
Di 31.12.
Mi 01.01.
Do 02.01.
Fr 03.01.
Sa 04.01.
So 05.01.
Mo 06.01.
Di 07.01.
Mi 08.01.
Do 09.01.
Fr 10.01.
Sa 11.01.
So 12.01.
Di 14.01.
Mi 15.01.
Do 16.01.
Fr 17.01.
Sa 18.01.
So 19.01.
Di 21.01.
Mi 22.01.
Do 23.01.
Fr 24.01.
Sa 25.01.
So 26.01.
Mo 27.01.
Di 28.01.
Mi 29.01.
Do 30.01.
Fr 31.01.
Sa 01.02.
So 02.02.

DJK West/ Dreiflüsse-Bosna meldet sich mit 3420 eindrucksvoll zurück

Grandioser 7:1 Sieg in Stephansposching/ Sascha Engleder mit 605 überragender Spieler Nach der bitteren Niederlage gegen den Spitzenreiter sind die Herren der SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna Passau nach dem grandiosen 7:1 Erfolg beim Tabellendritten SKC Stephansposching und der zeitgleichen Niederlage der Straubinger wieder zurück im Titelkampf der Bezirksliga. Die BSG 2000 feierte gegen Frisch Auf Deggendorf einen wichtigen 5:3 Sieg im Abstiegskampf. Bei den Damen holte die SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna in der Landesliga ein 4:4 Unentschieden bei Frisch Auf Straubing. Ein äußerst glückliches Remis sicherte sich auch die BSG 2000 im Heimspiel gegen SKC Lohhof. Stärkste Spielerin bei den Damen war Britta Gericke (SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna) mit 563. Bei den Herren war Sascha Engleder (SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna) mit 605 der überragende Spieler. Herren Bezirksliga: SKC Stephansposching II - SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna Passau Nach der bitteren Niederlage zuletzt gegen den Spitzenreiter konnten sich die Gäste eindrucksvoll zurückmelden. Gleich zu Beginn spielte Sascha Engleder groß auf, musste zwar Satz 1 und 3 abgeben, konnte sich aber mit herausragenden 605:558 letztlich sicher und verdient den Punkt sichern. Nebenan kämpfte sich Perija Maric nach Gewinn des 1. Satzes und Verlust des Zweiten zurück und holte mit 569:543 seinen Punkt. In der Mittelpaarung sah es zwischenzeitlich nicht so gut aus, aber Mihajlo Zinic kam stark zurück und hielt seine Niederlage mit 1:3 und 535:565 noch in Grenzen. Parallel hatte Alexander Moser seinen Gegner größtenteils im Griff, aber am Schluss wäre es fast noch einmal eng geworden, aber es reichte mit 3:1 und 553:546 zum Sieg. Mit einem Zwischenstand von 3:1 und 50 Kegel Vorsprung ging das Schlusspaar auf die Bahn, die dann nichts mehr anbrennen ließ. Ivica Puncikar ließ sich von seinem Gegner nicht provozieren, führte schnell mit 3:0 und holte mit starken 586 weitere 43 Kegel. Ebenso stark spielte Otto Bauer. Er kassierte zwar nach einer 2:0 Führung den Ausgleich, letztlich brachte er sein Duell aber sicher ins Ziel mit 572:560. Am Ende stand mit grandiosen 3420:3315 ein tolles 7:1 auf der Anzeigetafel. BSG 2000 Passau – Frisch Auf Deggendorf 5:3 Markus Zieringer ging anfangs zweimal in Führung, kassierte zwar jeweils den Ausgleich, war aber bei 549:539 dennoch erfolgreich. Stefan Wilhelm gewann den 1. Satz überlegen, musste dann den Ausgleich hinnehmen, ehe schließlich auch er den Punkt mit 3:1 für sich entschied bei 545:519. Enrico Herfurth bestätigte einmal mehr seine gute Form. Mit 3:1 und 575:528 zwang er seinen Kontrahenten überlegen in die Knie. Parallel machte Arnulf Schindelar sein bestes Spiel der Vorrunde. Gegen einen stark aufspielenden Deggendorfer reichte es bei 2:2 und 557:563 aber nicht zum Erfolg. Matthias Böse kam nicht klar und obwohl sein Gegenüber schwächelte, hatte er mit 1:3 und 492:502 das Nachsehen. Maximilian Altmannshofer kam vor allem beim Spiel in die Vollen nicht wie gewohnt zurecht. Dies hatte auch für ihn ein 1:3 zur Folge bei 533:544. So brachte das deutlich bessere Teamergebnis den Heimerfolg mit 5:3 bei 3251:3195. Herren Bezirksliga A: Frisch Auf Straubing - SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna Passau II 7:1 Das Endergebnis täuscht über den Spielverlauf hinweg, denn bis kurz vor Schluss war sogar noch ein Unentschieden möglich. Franz Fischl fehlte zu Beginn das Glück, denn trotz starker Leistung und 2 mehr gespielter Kegel (560) musste er sich mit 1,5:2,5 geschlagen geben. Sein Partner Siegfried Kühberger musste eine klare 2:0 Führung noch abgeben und hatte mit 510:522 das Nachsehen. Anschließend wurde es nicht besser. Nenad Gavric spielte ordentlich, konnte aber bei 535:551 nur den 3. Satz gewinnen. Heinrich Schacherl wurde nach 60 Wurf durch Stefan Winklmeier ersetzt. Beide fanden nicht ins Spiel und verloren mit 1:3 und 489:517. Mit 0:4, aber nur 54 Kegel Rückstand war durchaus noch ein Unentschieden möglich und die Gäste versuchten alles, waren dran, aber nach dem 3. Satz war dann die Luft raus. Christian Krompaß verlor nach starkem Beginn noch mit 1:3 und 505:558. Tobias Merzbach zog sein starkes Spiel bis zum Schluss durch und gewann sein Duell glatt mit 4:0 und 569:529 zum 1:7 und 3168:3235 Endstand. Herren Kreisliga Süd: BSG 2000 Passau II – TSV Altenmarkt 5:1 Die BSG-Startpaarung sorgte gleich zu Beginn für eine beruhigende 2:0 Führung. Manfred Schwaiberger musste sich nur im 2. Satz geschlagen geben und siegte mit 526:505 und 3:1. Nebenan spielte Harald Neudorfer 2 starke und 2 schwache Sätze, am Ende reichte es aber bei 506:499 zum Punkt. Denkbar knapp scheiterte Horst Hrebetschek, der ein 0:2 fast noch aufholen konnte, sich aber letztlich mit 1,5:2,5 und 531:532 geschlagen geben musste. Für den Sieg sorgte dann Roland Tretter, der mit 3:1 und guten 554:513 den 5:1 und 2117:2049 Endstand herstellte. SKC 77 Neuhausen II - SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna Passau III 5:1 Die Partie war nach der Startpaarung bereits entschieden. Manfred Söldner war in seinem Duell mit 1,5:2,5 und 476:512 letztlich chancenlos. Noch schlimmer erwischte es den völlig indisponierten Michael Strasser, der mit 400:500 und 0:4 unterging. Stefan Winklmeier musste sich mit 486:513 und 1,5:2,5 erst im letzten Satz endgültig geschlagen geben. Für den Ehrenpunkt sorgte Franz Feldmeier, der mit 519:472 eine ordentliche Leistung zeigte und alle 4 Sätze gewinnen konnte zum 1:5 und 1881:1997 Endstand. Gemischt Kreisklasse Süd: BSG 2000 Passau III – DJK Aigen III 2:4 Zu Beginn konnte Josef Rosenberger eine 2:1 Führung mit 501:494 ins Ziel bringen. Nicht den Hauch einer Chance hatte dagegen Stefan Doblinger, der sich mit 1:3 und 461:517 beugen musste. Albert Schneidhuber versuchte anschließend noch einmal alles, gewann sein Duell auch souverän mit 3:1 und 534:499. Da aber Alfred Hillebrand im letzten Satz den Satzausgleich kassierte und noch mit 469:487 verlor, stand letztlich ein 2:4 bei 1965:1997 zu Buche. Gemischt Kreisklasse B Süd: BSG 2000 Passau gem. – TSV Hengersberg gem. 5:1 Ein souveräner Erfolg für die BSG-Gemischte. Die einzige Niederlage kassierte anfangs Ulrike Tretter mit 380:401 bei 2:2 Sätzen. Parallel holte Florian Behringer ein 3:1 bei 488:462. Tina Zieringer gewann bei 2:2 Sätzen mit 435:411 und ähnlich war es bei Rudolf Zieringer, der mit 452:421 erfolgreich war zum Endstand von 1755:1695 SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna Passau gem. – SKC Eggenfelden gem. 6:0 Nicht den Hauch einer Chance hatten die Gäste aus Eggenfelden. Olaf Kaliber siegte zu Beginn ebenso souverän mit 3:1 und 501:442 wie Vlado Mack mit 4:0 und 457:402. Zum Schluss wurde es noch deutlicher. Sonja Krompass holte ein 4:0 bei 489:397 und Roswitha Lieberwirth ebenfalls ein 4:0 bei 480:370 zum Endstand von 6:0 bei 1927:1611. Frauen Landesliga Ost: BSG 2000 Passau – SKC Lohhof 4:4 Gegen den Tabellenzweiten konnte Sonja Stidl zweimal einen Satzrückstand ausgleichen, doch es reichte mit 491:512 nicht zum Punkt. Kunigunde Kröninger konnte 2:0 in Führung gehen und musste dann den Ausgleich hinnehmen, rettete aber 9 Kegel mit 497:488 ins Ziel. Anschließend wurde Evelyn Hrebetschek mit 1:3 und 497:524 überspielt. Gleichzeitig kam Silvia Maier-Heindl für die angeschlagene Hannelore Hrebetschek ins Spiel und unterlag mit 1:3 und 478:494. Mit der Bürde von 55 Zählern Rückstand ging das Schlusspaar an den Start. Martha Kinzel machte im 1. Satz unglaubliche 50 Kegel gut und brachte ihr Team damit wieder ins Spiel. Sie holte schließlich bei 2:2 den Punkt mit starken 544:476. Währenddessen konnte Bettina Zieringer im 2. Satz ausgleichen, verlor aber im letzten Abräumen ihr Duell doch noch mit 1:3 und 504:513. Mit 3011:3007 holten sich die BSG-lerinnen denkbar knapp das Gesamtergebnis und erreichten damit ein letztlich leistungsgerechtes 4:4 Unentschieden. Frisch Auf Straubing - SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna Passau 4:4 Die Gäste schickten gleich zu Beginn ihre stärksten Spielerinnen auf die Bahn und die legten mächtig vor. Britta Gericke hatte zwar kleine Probleme beim Abräumen, konnte diese aber kompensieren und spielte ihre Gegnerin mit starken 563:490 und 4:0 förmlich an die Wand. Nebenan war Sabine Stimpfl ihrer Gegnerin trotz Verlust des 1. Satzes klar überlegen und gewann mit 3:1 und 551:520. Anschließend drehte sich dann das Spiel. Obwohl Regina Stimpfl furios startete und ihrer Gegnerin im 1. Satz 47 Kegel abnahm, zeigte sie anschließend Nerven und musste einen sicher geglaubten Punkt noch mit 1:3 abgeben, obwohl sie letztlich mit 528:503 sogar 25 mehr auf dem Konto hatte. Parallel konnte zwar Veronika Prünstner ein 0:2 egalisieren, bei 514:520 reichte es aber auch nicht. Und genauso ging es weiter. Ilonka Polyvas-Peter konnte trotz guter Leistung bei 537:546 nur den 2. Satz erfolgreich gestalten und Sabine Schott gewann zwar den 1. und letzten Satz, war aber ihrer Gegnerin ebenfalls mit 487:524 unterlegen. Am Ende wäre bei 3180:3103 deutlich mehr als ein 4:4 möglich gewesen. Frauen Kreisklasse: BSG 2000 Passau II – TSV Hengersberg 3:3 Die BSG-Zweite gewann zwar 3 der 4 Duelle, trotzdem reichte es aber nicht zum Sieg. Während anfangs Tina Zieringer mit 3:1 und 468:445 siegte, hatte Ulrike Materna deutlich mit 0:4 und 420:515 das Nachsehen. Beate Lindner war dann zwar ebenso sicher mit 3:1 und 501:484 erfolgreich wie Silvia Maier-Heindl mit 508:467, aber im letzten Satz ließen beide nach, so dass es bei 1897:1911 nur zum Unentschieden reichte. Die nächsten Heimspiele: Samstag 14.12.19 Herren 15:00 Uhr: DJK West/ Dreifl.-Bosna – FA Deggendorf DJK West/ Dreifl.-Bosna 2 – SpG Viechtach Sonntag 15.12.19 Damen 14:00 Uhr: DJK West/ Dreifl.-Bosna – SKC Lohhof Image not found