Mo-Di ab 14:00 Uhr

Do-Fr ab 14:00 Uhr

Sa ab 11:30 Uhr

So ab 10:00 Uhr

Telefon 0851-52776

Heute:108

Diesen Monat:15713

Gesamt:163872

Spass am kegeln

Presseberichte

Auf dieser Seite finden Sie alle Presseberichte, die von uns veröffentlicht wurden. Dazu gehören neben den wöchentlichen Berichten zu den Spieltagen auch Vorankündigungen zu besonderen Ereignissen, wie z. B. Bayerische Meisterschaften oder gutes Abschneiden von Vereinsmitgliedern bei solchen Events.


Kalender:

<<
02.2020
Mo 27.01.
Di 28.01.
Mi 29.01.
Do 30.01.
Fr 31.01.
Sa 01.02.
So 02.02.
Mo 03.02.
Mi 05.02.
Do 06.02.
Fr 07.02.
Sa 08.02.
So 09.02.
Mo 10.02.
Mi 12.02.
Do 13.02.
Fr 14.02.
Sa 15.02.
So 16.02.
Mo 17.02.
Di 18.02.
Mi 19.02.
Do 20.02.
Fr 21.02.
Sa 22.02.
So 23.02.
Mo 24.02.
Di 25.02.
Mi 26.02.
Do 27.02.
Fr 28.02.
Sa 29.02.
So 01.03.

+++ Pressebericht vom 23.10.2017 +++

Dreiflüsse-Bosna gewinnt Derby gegen DJK West dank ihrer zwei Topspieler Robert Cmrk und Ivica Puncikar zeigen mit 628 bzw. 603 Holz Topleistungen Zur Zeit ist Derby-Time in der Rudi-Haberger-Kegelhalle in Passau Maierhof. Am vergangenen Wochenende musste sich die DJK West aufgrund der einmal mehr überragenden Einzelleistungen von Robert Cmrk (628) und Ivica Punzikar (603) Dreiflüsse-Bosna mit 3:5 geschlagen geben. Die BSG 2000 siegte beim TSV Hengersberg mit 6:2 und rückte auf den 2. Tabellenplatz vor. Bei den Damen feierten die Regionalligisten BSG 2000 und DJK West jeweils 5:3 Heimsiege gegen Frisch Auf Straubing sowie Rot Weiß Moosburg. Beste Spielerin war Evelyn Hrebetschek (BSG 2000) mit 539 Holz. Herren Bezirksliga: Dreiflüsse-Bosna Passau - DJK Passau-West 5:3 Das nächste Derby in der Bezirksliga stand an. Die Westler versuchten gegen die Vereinskameraden von Dreiflüsse-Bosna vom Start weg einen Vorsprung herauszuspielen, doch die Führung vor der schier unbezwingbaren Dreiflüsse-Bosna-Schlusspaarung war letztlich zu gering. Anfangs holte zwar Alexander Moser (546) gegen Nenad Gavric (509) mit 2,5:1,5 seinen Punkt, aber Andreas Irouschek musste nach 60 Wurf verletzungsbedingt durch Siegfried Kühberger ersetzt werden. Beide kamen auf 502 Holz und verloren gegen den starken Mihajlo Zinic (551) glatt mit 0:4. In der Mittelpaarung zeigte Stefan Andresen seine Klasse und besiegte Matija Petric (526) mit überragenden 585 Holz souverän mit 4:0. Sascha Engleder (518) gewann zwar in einem spannenden Duell bei 2:2 Sätzen gegen Perija Maric (514), aber bei einem 3:1 und 50 Holz Vorsprung für die Westler war allen klar, dass dies nicht reichen würde. Und so kam es auch. Robert Cmrk spielte mit 628 Holz gewohnt furios auf und besiegte seinen sehr guten Gegner Alfons Zellner (556) mit 3,5:0,5. Da auch Ivica Puncikar (603) ähnlich stark war und Otto Bauer (488) mit 4:0 an die Wand spielte, siegte am Ende der Gastgeber wenig überraschend mit 5:3 bei 3332 zu 3195 Holz. TSV Hengersberg - BSG 2000 Passau 2:6 Die BSG-ler konnten endlich den Auswärtsfluch von Hengersberg besiegen. Zu Beginn hatte Jens Schültzke schwer zu kämpfen, ehe er sein Duell mit einem starken Schlussspurt 3:1 und 514 zu 499 gewinnen konnte. Stefan Wilhelm konnte auch bei seinem 2. Einsatz in der 1. Mannschaft überzeugen. Er musste zwar 2 Sätze abgeben, konnte sich aber aufgrund der mehr erzielten Kegel mit 506 zu 470 durchsetzen. Matthias Böse (515) spielte sehr konzentriert und hatte mit seinem Gegner bei 3:1 Sätzen nur wenig Mühe. Völlig verkehrt lief es bei Maximilian Altmannshofer. Er lieferte sich ein äußerst spannendes Duell mit seinem Widersacher, erzielte 7 Kegel mehr als sein Gegenüber (501 zu 494), unterlag aber unglücklich mit 1:3. Horst Hrebetschek hatte mit 1:3 und 499 zu 560 keine Chance. Enrico Herfurth musste trotz Führung zweimal den Ausgleich hinnehmen, konnte sich aber letztlich glücklich trotz nicht überzeugender Leistung knapp mit 496 zu 489 Holz durchsetzen. Somit feierten die BSG-ler mit 6:2 bei 3031 zu 3006 Holz den ersten Sieg in Hengersberg. Herren Bezirksliga B: BSG 2000 Passau II – DJK Aigen 1:5 Spitzenspiel in der Rudi-Haberger-Kegelhalle in Passau. Beide Teams gingen verlustpunktfrei ins Spiel. Am Start konnte Manfred Schwaiberger seinem Kontrahenten nur einen Satz abnehmen und verlor mit 498 zu 526 Holz. Ersatzmann Gerald Heinz spielte gut, ging 1:0 in Führung, musste dann aber die beiden folgenden Sätze abgeben, kämpfte sich zurück und gewann noch knapp mit 519 zu 514 Holz. Ähnlich verlief das Spiel von Stefan Wilhelm, der ebenfalls einen 1:2 Satzrückstand ausgleichen konnte, aber mit 513 zu 530 Kegel den Kürzen zog. Roland Tretter spielte zwar gut, konnte aber sein Duell nach 2:1 Satzführung unglücklich mit 528 zu 529 Holz nicht nach Hause bringen zum am Ende doch relativ deutlich Endstand von 1:5 bei 2058 zu 2099 Holz. DJK Passau West II – SKC 77 Neuhausen 5:1 Nach dem ersten Saisonsieg von vergangener Woche legte der Aufsteiger gegen schwache Gäste gleich nach. Albert Lieberwirth (471) tat sich zwar anfangs schwer, hatte aber gegen einen überforderten Gegner beim 4:0 keine Mühe. Besser machte es Olaf Klaiber (514), der nach dem Verlust des ersten Satzes noch 3:1 siegte. Ebenfalls eine souveräne Vorstellung zeigte Heinrich Schacherl (527) bei seinem 4:0. Nur Siegfried Kühberger (472) gab seinen Punkt trotz 2 gewonnener Sätze am Ende völlig unnötig ab zum Endstand von 5:1 bei klaren 1984 zu 1842 Holz. Herren Kreisklasse Donau: BSG 2000 Passau III – DSK Deggendorf 5:1 Im vierten Saisonspiel platzte bei der BSG-Dritten endlich der Knoten. Harald Neudorfer (496) hatte beim 4:0 keine Probleme. Genauso klar verlor allerdings Stefan Doblinger (471). Mit 1:1 und einem 31 Holz Rückstand ging die Schlusspaarung auf die Bahn. Diese spielte stark und ließ ihren Gegnern keine Chance. Alfred Hillebrand gewann 3:1 bei 530 zu 417 Holz. Noch besser lief es bei Markus Zieringer. Er bot die Tagesbestleistung mit überragenden 568 Holz bei 4:0 Sätzen. Am Ende stand ein verdienter 5:1 Sieg mit 2065 zu 1856 Holz zu Buche. Dreiflüsse-Bosna II – DJK Aigen II 4:2 Ein an Spannung kaum zu überbietenden Spiel lieferte sich die Dreiflüsse-Bosna-Reserve mit der Aigen-Zweiten. Zu Beginn machte zwar Manfred Söldner (539) einen 1:2 Rückstand noch wett, aber am Ende fehlten mickrige 3 Holz. Mehr Glück hatte da Ismet Ahmetovic (521), der bei ebenfalls 2 Gewinnsätzen aber 7 Holz mehr vorzuweisen hatte. Ähnlich verlief es bei Franz Feldmeier (503), der den ersten und den dritten Satz gewann, aber am Ende relativ sicher siegte. Kurios verlief es bei Franz Fischl, der zwar 1 Holz mehr als sein Gegner hatte, am Ende aber 1:3 verlor zum knappen, aber letztlich verdienten 4:2 und 2048 zu 2034 Erfolg. Gemischt Kreisklasse B: DJK West Passau gem. – SKC Eggenfelden II 4:2 Zu Beginn spielte Kerstin Wolf (526) stark auf und sorgte mit 3:1 sicher für den 1. Punkt. Dagegen hatte Beate Irouschek (420) aufgrund zu vieler Fehlwürfe am Ende mit 1:3 das Nachsehen. Zum Schluss fand Stefan Winklmeier (442) überhaupt nicht ins Spiel und unterlag folgerichtig 1:3. Da aber Roswitha Lieberwirth (510) mit 3:1 siegte, war am Ende der 2. Saisonsieg mit 4:2 bei 1898 zu 1867 Holz unter Dach und Fach. Dreiflüsse-Bosna gem. - SKC Eggenfelden gem. 6:0 Kurzen Prozess machte die Gemischte von Dreiflüsse-Bosna gegen ein völlig überfordertes Team aus Eggenfelden. Gertraud Wander (504) und Manfred Domin (494) sorgten zu Beginn mit ihren deutlichen 4:0 bzw. 3:1 Siegen bereits für die Vorentscheidung. Ismet Ahmetovic (524) ließ dann ebenfalls ein souveränes 4:0 folgen. Nur Christian Gabler (424) hatte bei seinem 3:1 aufgrund vieler Fehlwürfe deutlich mehr Mühe. Damen Regionalliga: BSG 2000 Passau – Frisch Auf Straubing 5:3 Hannelore Hrebetschek geriet gegen ihre Widersacherin 0:2 in Rückstand. Sie konnte dann aber verkürzen, musste sich am Ende doch mit 1:3 und 517 zu 519 knapp geschlagen geben. Leichter hatte es da Bettina Stockbauer, die mit 511 zu 481 und 2,5:1,5 gewann. Kunigunde Kröninger hatte nach einem 1:2 Satzrückstand den Sieg schon vor Augen, ehe den sicher geglaubten Mannschaftspunkt mit 1,5:2,5 und 501 zu 515 doch noch abgab. Evelyn Hrebetschek hatte nur im 1. Durchlauf Probleme, steigerte sich aber dann und besiegte ihre Kontrahentin klar mit 3:1 und 539 zu 481 Holz. Somit ging die Schlusspaar bei 2:2 und 62 Holz Vorsprung auf die Bahnen. Grippe geschwächt hatte Sylvia Maier-Heindl (467) keine Chance und verlor deutlich mit 0:4. Glücklicherweise hatte ihre Partnerin Stephanie Kröninger keine allzu großen Schwierigkeiten und siegte trotz 2:2 Sätzen mit 517 zu 494 Holz zum Endstand von 5:3 bei einem Gesamtergebnis von 3052 zu 3022 Holz. Somit konnten die BSG-lerinnen die Tabellenführung verteidigen. DJK Passau West – Rot-Weiß Moosburg 5:3 Einmal mehr konnte der Aufsteiger auf seine Heimstärke zählen. Zu Beginn ließ Sabine Stimpfl ihrer Gegnerin beim 4:0 und 515 zu 430 Holz keine Chance. Ihre Partnerin Sabine Schott konnte ihre starke Leistung von vergangener Woche nicht bestätigen, machte einfach zu viele Fehlwürfe und verlor bei 1:3 Sätzen mit 473 zu 514 Holz. Ähnlich erging es Regina Stimpfl (452), die mit 1:3 klar das Nachsehen hatte. Dies konnte jedoch Britta Gericke (518) bei ihrem 3:1 Sieg wieder ausgleichen zum Zwischenstand von 2:2 und 21 Holz Vorsprung. Ilonka Polyvas-Peter (495) konnte nur im 2. Satz überzeugen und verlor folgerichtig mit 1:3 und 495 zu 510 Holz. Besser erging es Veronika Prünstner (505), die ihrerseits nur den 2. Satz abgeben musste und den 5:3 Sieg bei 2958 zu 2909 Holz perfekt machte. Die nächsten Heimspiele: Mittwoch Frauen 18:00 Uhr: DJK West - BSG 2000 Samstag Herren 16:00 Uhr: BSG 2000 II – Sammerei-Amsham II Sonntag Herren 13:30 Uhr: BSG 2000 – DJK West 14:00 Uhr: Dreiflüsse-Bosna gem. - DJK West gem.