Mo-Di ab 14:00 Uhr

Do-Fr ab 14:00 Uhr

Sa ab 11:30 Uhr

So ab 10:00 Uhr

Telefon 0851-52776

Heute:76

Diesen Monat:15681

Gesamt:163840

Spass am kegeln

Presseberichte

Auf dieser Seite finden Sie alle Presseberichte, die von uns veröffentlicht wurden. Dazu gehören neben den wöchentlichen Berichten zu den Spieltagen auch Vorankündigungen zu besonderen Ereignissen, wie z. B. Bayerische Meisterschaften oder gutes Abschneiden von Vereinsmitgliedern bei solchen Events.


Kalender:

<<
02.2020
Mo 27.01.
Di 28.01.
Mi 29.01.
Do 30.01.
Fr 31.01.
Sa 01.02.
So 02.02.
Mo 03.02.
Mi 05.02.
Do 06.02.
Fr 07.02.
Sa 08.02.
So 09.02.
Mo 10.02.
Mi 12.02.
Do 13.02.
Fr 14.02.
Sa 15.02.
So 16.02.
Mo 17.02.
Di 18.02.
Mi 19.02.
Do 20.02.
Fr 21.02.
Sa 22.02.
So 23.02.
Mo 24.02.
Di 25.02.
Mi 26.02.
Do 27.02.
Fr 28.02.
Sa 29.02.
So 01.03.

+++ Pressebericht vom 02.10.2017 +++

Matija Petric überragende 619 Holz reichen nicht zum Sieg Dreiflüsse-Bosna mit 3:5 bei Bavaria Straubing/ BSG-Damen dominieren Regionalliga In der Bezirksliga setzte es für die Herren-Teams von Dreiflüsse-Bosna und BSG 2000 durchaus vermeidbare 3:5 Niederlagen bei Bavaria 91 Straubing sowie zuhause gegen Blau Weiß Hofdorf. Das Spitzenspiel der DJK West bei Frisch Auf Deggendorf findet erst am kommenden Samstag statt. Erfolgreicher waren da die Regionalliga-Damen. Hier setzte die BSG 2000 seinen Siegeszug mit einem 8:0 Kantersieg gegen ESV Plattling fort und führt die Tabelle weiter verlustpunktfrei an. Den 2. Sieg im 3. Spiel feierte mit 5:3 auch Aufsteiger DJK West im Heimspiel gegen TSV Altenmarkt. Überragender Spieler am vergangenen Wochenende war Matija Petric (Dreiflüsse-Bosna) mit tollen 619 Holz. Bei den Damen zeigte Bettina Stockbauer (BSG 2000) mit 568 Holz ebenfalls eine sehr starke Leistung. Herren Bezirksliga: Bavaria 91 Straubing - Dreiflüsse-Bosna Passau 5:3 Eine weitere bittere Pleite kassierten die favorisierten Gäste auch beim bisher punktelosen Team in Straubing. Weiterhin ohne Robert Cmrk starteten die Passauer allerdings furios. Matija Petric legte im 1. Satz sagenhafte 175 Holz vor und stellte hier die Weichen für seinen klaren 4:0 Erfolg, wobei er zudem ein Null-Fehlwurf-Spiel und herausragende 619 Holz hinlegte. Ersatzmann Ismet Ahmetovic (492) verlor dagegen sein Duell mit 1:3. Anschließend hatten dann sowohl Mahajlo Zinic (527) als auch der 2. Ersatz Franz Fischl (473) gegen ihre Gegner nicht den Hauch einer Chance. Mit einem 1:3 und 72 Holz Rückstand ging das Schlusspaar auf die Bahn. Hier spielte Ivica Puncikar (562) gewohnt stark und sicherte sich den Punkt nach spannenden Verlauf im letzten Satz noch sicher mit 3:1. Vlado Mack (499) gewann ebenso 3:1, aber den Rückstand konnte er nicht mehr egalisieren zum Endstand von 3:5 bei 3217 zu 3172 Holz. BSG 2000 Passau – Blau Weiß Hofdorf II 3:5 Anfangs konnte Jens Schültzke (532) nur eine Bahn Remis gestalten und verlor 0,5:3,5 gegen den Tagesbesten der Gäste. Matthias Böse hatte wieder schwer zum kämpfen. Er konnte zweimal einen Rückstand ausgleichen und besiegte seinen Gegner nach einem starken Schlussspurt knapp mit 512:508. Horst Hrebetschek (534) hatte seinen Widersacher auf den ersten 3 Bahnen voll im Griff und sicherte den Mannschaftspunkt. Nach einer 1:0 Satzführung musste Michael Peuser die beiden folgenden Sätze abgeben. In einem spannenden letzten Satz bewies er Nerven und holte sich hauchdünn mit 545 zu 542 Holz den Punkt. Vor der Schlusspaarung stand eine 3:1 Führung bei allerdings 13 Holz Rückstand zu Buche. Keiner der BSG-Kegler dachte an eine Niederlage, aber es kam anders. Das Schlusspaar kam nicht wie gewohnt in Fahrt. Enrico Herfurth konnte zwar nach 0:2 Rückstand noch verkürzen, verlor aber dann doch deutlich mit 496 zu 531 Holz und 1:3. Denselben Spielverlauf erlebten die Zuschauer dann auch bei Maximilian Altmannshofer. Er unterlag seinem Mitstreiter mit 1:3 bei 518 zu 533 Holz. Eine am Ende unnötige Heimniederlage mit 3:5 und 3137:3200 Holz. Herren Bezirksliga B: BSG 2000 Passau II – Edscha Hengersberg 4:2 Manfred Schwaiberger (516) konnte sich anfangs knapp durchsetzen. Er spielte 2:2, erzielte aber 19 Holz mehr als der Gegner. Ein ganz eng umkämpftes Duell lieferte sich Albert Schneidhuber mit seinem Widersacher. Beide waren auf Augenhöhe und keiner der Sätze brachte mehr als 3 Holz Unterschied. Mit 507:510 und 1,5:2,5 verliert der BSG-ler äußerst knapp. Auch Stefan Wilhelm (519) hatte nicht viel zu bestellen. Nur im 3. Satz konnte er sich durchsetzen. Nun lag es an Roland Tretter. Der Routinier blieb auch nach zweimaligem Rückstand cool, glich mit einer starken Schlussbahn aus und nahm seinem Gegner die entscheidenden Kegel ab zum knappen 4:2 und 2093:2075 Endstand. DJK Passau West II - Blau Weiß Alkofen 2:4 Im Heimspiel gegen Blau Weiß Alkofen wäre für den Aufsteiger deutlich mehr drin gewesen. Anfangs holte zwar Albert Lieberwirth (497) mit 3:1 den Mannschaftspunkt, aber zeitgleich hatte Olaf Klaiber (492) bei 2:2 Sätzen mit 22 Holz das Nachsehen. Spannend verlief die Schlusspaarung. Siegfried Kühberger spielte ordentlich, verlor aber gegen seinen furios aufspielenden Gegner trotz 2 gewonnener Sätze doch noch mit 526 zu 564 Holz. Heinrich Schacherl (497) gewann zwar 3:1, konnte aber bei 2012 zu 2048 Holz die fehlenden Holz nicht mehr aufholen. Herren Kreisklasse Donau: BSG 2000 Passau III – Blau Weiß Alkofen II 2:4 Bei der noch punktelosen 3. Mannschaft der BSG fand Harald Neudorfer erst ins Spiel, als er bereits 0:2 hinten lag. Er unterlag 1:3 bei 478:495 Holz. Walter Wimmer (501) musste nach einer komfortable 2:0 Satzführung gegen den schwächsten Alkofener zwar die Durchgänge 3 und 4 knapp abgeben, aber der Holzvorsprung reichte locker. Markus Zieringer verlor sang-und klanglos mit 0:4 Sätzen bei 472:544 Holz. Stefan Doblinger zeigte sich stark verbessert, ging 1:0 und 2:1 in Führung, musste zwar den Ausgleich hinnehmen, siegte aber mit 519:513 Holz knapp, konnte aber die Niederlage aufgrund der weniger erzielten Gesamtholzzahl (1970:2017) nicht verhindern. Arena Hundsdorf II - Dreiflüsse-Bosna II 1:5 Einen 5:1 Sieg brachte die Dreiflüsse-Bosna-Reserve von den Vereinskameraden aus Hundsdorf mit nach Hause. Nenad Gavric (516) sorgte zu Beginn mit 3:1 souverän für den 1. Punkt. Christian Krompass (489) hatte dagegen bei seinem Duell keine Chance und verlor 1:3, was Spannung im Schlusspaar garantierte. Hier legte dann Manfred Söldner mit 2 starken Sätzen los, musste zwar das Remis hinnehmen, konnte aber seinen Vorsprung mit 509 zu 491 Holz ins Ziel retten. Franz Feldmeier (525) trug dann mit 3:1 ebenfalls dazu bei, dass die Punkte mit 5:1 bei 2039 zu 1992 Holz nach Passau gingen. Gemischt Kreisklasse B: DJK West Passau gem. – SKC Eggenfelden gem. 5:1 Ein gelungener Einstand in den Erwachsenenspielbetrieb gelang dem Jugendlichen Maximilian Moser (495), der seinen Gegner nicht nur glatt mit 4:0 besiegte, sondern auch noch 42 Holz Vorsprung herausspielen konnte. Seine Partnerin Astrid Zellner (434) hatte knapp mit 1,5:2,5 das Nachsehen. In der Schlusspaarung brannte dann nichts mehr an. Roswitha Lieberwirth gewann hauchdünn bei 2:2 Sätzen mit 484:482 Holz. Leichter hatte es da Stefan Winklmeier (484), der trotz vieler Fehlwürfe klar 3,5:1,5 gewinnen konnte zum 5:1 Endstand bei 1893 zu 1801 Holz. BSG 2000 Passau gem. – SKV Pocking Tornados gem. 0:6 Keine Chance hatte dagegen die BSG-Gemischte gegen die Pocking Tornados. Während zu Beginn Bianca Stadler (431) und Rudolf Zieringer (401) mit 1:3 bzw. 0:4 unterlagen, konnte Gerald Heinz (507) sein Duell bei 2:2 Sätzen und 507:518 Holz wenigstens spannend gestalten. Norbert Süsse (440) verlor mit 1:3 zum Endstand von 0:6 bei 1779 zu 1967 Holz. Damen Regionalliga: BSG 2000 Passau – ESV Plattling 8:0 Der 1. Satz von Hannerlore Hrebetschek endete Remis und auch nach 3 Durchgängen stand es unentschieden. Im letzten Satz setzte sich dann aber durch und gewann mit 2,5:1,5, obwohl sie ihrer Gegnerin mit 498 zu 502 Holz unterlegen ist. Ihre Partnerin Bettina Stockbauer hatte in ihrem Duell alles im Griff und siegte mit einer überzeugenden Leistung und 568 Holz mit 4:0. Auch Evelyn Hrebetschek (507) und ihre Partnerin Kunigunde Kröninger (506) haben nur wenig Probleme und beide gewinnen klar mit 3:1 Sätzen. Mit 4:0 Mannschaftspunkten und einem 188 Holz Polster ging das Schlusspaar völlig entspannt auf die Bahn. Martha Kinzel musste ebenfalls nur einen Durchgang abgeben und setzte sich mit 522 zu 484 Holz durch. Und um den Erfolg perfekt zu machen, zog Silvia Maier-Heindl (534) ihre Gegnerin ebenfalls glatt mit 4:0 ab. Somit verteidigten die Passauerinnen mit einem 8:0 Kantersieg und einem fast 300 Holzvorsprung (3135:2849) souverän die Tabellenspitze. DJK Passau West – TSV Altenmarkt 5:3 Obwohl das Ergebnis knapp ausschaut, war es von Beginn an eine klare Sache. Sabine Stimpfl (528) holte nicht nur ein klares 4:0, sondern nahm ihrer total überforderten Kontrahentin auch noch 104 Holz ab. Ein wenig spannender verlief es bei Sabine Schott (482), die sich mit zwei starken Sätzen 2 und 3 und einem Remis im letzten Durchgang den Sieg sicherte. In der Mittelpaarung sorgte dann Britta Gericke mit einem deutlichen 4:0 bei starken 539 zu 445 Holz für die Entscheidung. Zeitgleich musste Kerstin Wolf nach 2 Sätzen gegen Roswitha Lieberwirth ersetzt werden und beide verloren mit 0,5:3,5 und 466:500. Zum Schluss tat es dann auch nichts mehr zur Sache, dass Veronika Prünstner äußerst unglücklich bei 2:2 Sätzen und 503:505 den Punkt abgeben musste. Etwas enttäuschend spielte Ilonka Polyvas-Peter (484), die sich ihrerseits aufgrund zu vieler Fehler um den Mannschaftspunkt brachte zum Endstand von 5:3 bei überdeutlichen 3002 zu 2825 Holz. Jugend U18/ U14: KV Donauland – SG Passau/ Thyrnau 1:5 Einen sicheren 5:1 Sieg brachten die Jungs um ihren Trainer Andreas Irouschek mit nach Hause. Jakob Kitzing kam mit den schwer zu bespielenden Bahnen in Hofdorf nicht zurecht und unterlag 1,5:2,5 bei 406 zu 474 Holz. Diesen Rückstand konnte allerdings Maximilian Moser (474) mit einem klaren 4:0 wieder egalisieren. Zum Schluss siegte die Kombination Julian und Jan Maier (447) mit 3:1. Zeitgleich zeigte der B-Jugendliche Valentin Kandlbinder (474) einen sehr gute Leistung, siegte ebenfalls sicher mit 3:1 zum 5:1 und 1837 zu 1771 Endstand. Die nächsten Heimspiele: Samstag Herren 15:00 Uhr: DJK West – Bavaria Straubing Dreiflüsse-Bosna – BSG 2000 Sonntag Jugend 11:00 Uhr: SG Passau/ Thyrnau – SG Straubing