Mo-Di ab 14:00 Uhr

Do-Fr ab 14:00 Uhr

Sa ab 11:30 Uhr

So ab 10:00 Uhr

Telefon 0851-52776

Heute:90

Diesen Monat:15695

Gesamt:163854

Spass am kegeln

Presseberichte

Auf dieser Seite finden Sie alle Presseberichte, die von uns veröffentlicht wurden. Dazu gehören neben den wöchentlichen Berichten zu den Spieltagen auch Vorankündigungen zu besonderen Ereignissen, wie z. B. Bayerische Meisterschaften oder gutes Abschneiden von Vereinsmitgliedern bei solchen Events.


Kalender:

<<
02.2020
Mo 27.01.
Di 28.01.
Mi 29.01.
Do 30.01.
Fr 31.01.
Sa 01.02.
So 02.02.
Mo 03.02.
Mi 05.02.
Do 06.02.
Fr 07.02.
Sa 08.02.
So 09.02.
Mo 10.02.
Mi 12.02.
Do 13.02.
Fr 14.02.
Sa 15.02.
So 16.02.
Mo 17.02.
Di 18.02.
Mi 19.02.
Do 20.02.
Fr 21.02.
Sa 22.02.
So 23.02.
Mo 24.02.
Di 25.02.
Mi 26.02.
Do 27.02.
Fr 28.02.
Sa 29.02.
So 01.03.

+++ Pressebericht vom 25.09.2017 +++

Herren der DJK West feiern 8:0 Kantersieg gegen Neuhausen Dreiflüsse-Bosna-Spieler Ivica Puncikar kann Niederlage trotz 584 Holz nicht verhindern Bei den Herren feierten in der Bezirksliga die DJK West gegen SKC Neuhausen mit 8:0 und die BSG 2000 bei Bavaria Straubing mit 6:2 sichere Siege, während Dreiflüsse-Bosna im Heimspiel gegen Frisch Auf Deggendorf mit 3:5 den ersten kleinen Dämpfer im Aufstiegskampf hinnehmen musste. Bei den Damen in der Regionalliga war die BSG 2000 in Neuhausen mit 5:3 erfolgreich und die DJK West hatte in Plattling völlig unnötig mit 3:5 das Nachsehen. Die besten Einzelergebnisse erzielten bei den Herren Ivica Puncikar (Dreiflüsse-Bosna) mit starken 584 Holz und bei den Damen Britta Gericke (DJK West) mit 537 Holz. Herren Bezirksliga: DJK Passau-West – SKC 77 Neuhausen II 8:0 Gegen einen wahrlich schwachen Gegner aus Neuhausen hatten die Westler von Beginn keine Mühe. Anfangs kamen zwar die Gastgeber etwas schwer in Fahrt, konnten sich aber mehr und mehr steigern. Andreas Irouschek (552) besiegte seinen Gegner am Ende ebenso klar mit 3:1 wie Alfons Zellner (506). Am stärksten spielte dann die Mittelpaarung. Stefan Andresen fertigte seinen Kontrahenten mit starken 566 Holz 4:0 ab. Sein Partner Sascha Engleder stand ihm in Nichts nach, kam sogar auf 568 Holz, musste aber bei seinem Sieg 2 Sätze abgeben. Ähnlich erging es zum Schluss Otto Bauer (542), der bei 2:2 Sätzen aber 18 Holz mehr erzielen konnte. Den tollen 8:0 Sieg vervollständigte dann Alexander Moser (537), der bei seinem 3:1 ebenfalls keine Mühe hatte bei am Ende überdeutlichen 3271 zu 2974 Holz. Dreiflüsse-Bosna Passau – Frisch Auf Deggendorf 3:5 Weiterhin ersatzgeschwächt musste der Passauer Titelanwärter gegen den Aufsteiger aus Deggendorf antreten. Der schwache Mahajlo Zinic (490) hatte zu Beginn nicht den Hauch einer Chance, verlor nicht nur 0:4, sondern auch noch 86 Holz. Besser machte es dagegen Nenad Gavric (522), der gegen seinen Gegner in einem spannenden Duell mit 3:1 die Oberhand behalten konnte. In der Mittelpaarung verlief es dann fast identisch. Vlado Mack (514) hatte erhebliches Glück, dass er sein Duell hauchdünn mit 3:1 gewinnen konnte. Sein Partner Manfred Söldner (476) dagegen verlor glatt mit 1:3 und zudem 79 Holz. Bei einem Zwischenstand von 2:2, aber 155 Holz Rückstand war nur mehr ein Unentschieden drin. Ivica Puncikar (584) spielte gewohnt stark und hatte beim 4:0 keine Mühe. Bei Perija Maric (535) stand es dagegen bis kurz vor Schluss auf des Messers Schneide, ehe er mit 1,5:2,5 den Kürzeren zog zum Endstand von 3:5 bei aber deutlichen 3129 zu 3219 Holz. SKC Bavaria 91 Straubing - BSG 2000 Passau 2:6 Beim Bezirksoberliga-Absteiger sorgte Matthias Böse mit 3:1 und 505:490 Holz für den 1. Punkt. Zeitgleich holte Jens Schültzke (513) den 2. Mannschaftspunkt. Er hatte mit seinem Gegner keinerlei Probleme und setzte sich klar mit 4:0 durch. Im 2. Durchgang tat sich Enrico Herfurth schwer. Nach dem Verlust der ersten beiden Sätze, kämpfte er sich zurück, schaffte noch den 2:2 Satzausgleich, konnte aber den Holzrückstand bis auf 6 Kegel nicht wettmachen. Auch im anderen Duell ging es heiß her. Die beiden Besten ihres Teams trafen aufeinander. Der für Horst Hrebetschek spielende Stefan Wilhelm spielte überzeugend (553), verlor aber unglücklich 1,5:2,5. Maximilian Altmannshofer (525) geriet zwar Rückstand, ging aber seinerseits dann mit 2:1 in Front. Im letzten Durchgang begnügte er sich mit einem Remis und der Mannschaftspunkt war gesichert. Sein Partner Michael Peuser gewann dagegen seine ersten beiden Sätze klar, musste zwar die folgenden knapp abgeben, aber es reichte dennoch bei 511:478 Holz. Die BSG entführte damit 2 wichtige Punkte mit 3137:3023 und 6:2. Herren Bezirksliga B: SKC 77 Neuhausen III - BSG 2000 Passau II 1:5 Am Start legte Manfred Schwaiberger (515) los wie die Feuerwehr und sicherte seinem Team bei 3:1 Sätzen den 1. Punkt. Albert Schneidhuber (488) hingegen machte sich durch viele Fehler das Leben selbst schwer und musste 3 von 4 Sätzen abgeben. Im Schlusspaar erwischte Roland Tretter (485) nicht seinen stärksten Tag, besiegte aber seinen Kontrahenten trotzdem 2,5:1,5. Stefan Wilhelm (509) gewann die Sätze 2 und 4 und hatte am Ende 17 Holz Vorsprung zum 5:1 Auswärtssieg bei 1997 zu 1915 Holz. DJK Passau West II – DJK Aigen 0:6 Auch im 2. Heimspiel in Folge war für den Aufsteiger nichts zu holen. Die Gäste legten gleich furios los. Obwohl Olaf Klaiber mit 546 Holz eine starke Leistung ablieferte, hatte er gegen seinen wie im Rausch spielenden Gegner (602) beim 0:4 nicht den Hauch einer Chance. Albert Lieberwirth (491) konnte zwar 2 Sätze knapp gewinnen, war aber dennoch chancenlos. Siegfried Kühberger (510) erging es bei seinem 1:3 ähnlich. Nur Heinrich Schacherl (494) hätte den Punkt holen können, er hatte aber bei 2:2 Sätzen am Ende 1 Holz weniger als sein Gegner zum bitteren 0:6 Endstand bei 2041 zu 2196 Holz. Herren Kreisklasse Donau: Dreiflüsse-Bosna II - Frisch Auf Deggendorf II 2:4 Eine wahrlich bittere und unglückliche Niederlage kassierte die Dreiflüsse-Bosna-Reserve ebenfalls gegen Frisch Auf Deggendorf. Nach dem Startpaar standen die Zeichen allerdings voll auf Sieg. Manfred Söldner (503) holte zwar nur 2 Sätze, es reichte aber trotzdem um 15 Holz Sieg. Christian Krompass (492) gewann sein Duell mit 3:1. Franz Feldmeier (494) konnte anschließend nur einen Satz gewinnen. Franz Fischl (474) machte dann in seinem Spiel einfach zu viele Fehler und ihm versagten dann zum Schluss einfach die Nerven zum 2:4 und knappen 1963 zu 1967 Holz Endstand. Gemischt Kreisklasse B: DJK West Passau gem. – Gelb Schwarz Simbach gem. 0:6 Für die aufgrund von Verletzungen und Krankheit erheblich ersatzgeschwächte West-Gemischte war von Anfang an klar, dass gegen Simbach nichts zu holen war. Die Ergebnisse: Kerstin Wolf (457), Roswitha Lieberwirth (457), Astrid Zellner (406). KMS Edscha/ TSV Hengersberg - BSG 2000 Passau gem. 6:0 Ähnlich erging es der BSG-Gemischten, die zwar ebenfalls 0:6 unterlegen war, aber hier wäre mit ein wenig Glück durchaus was zu holen gewesen. Es spielten Josef Rosenberger 1:3 (475), Bianca Stadler 2:2 (439), Ulrike Tretter 2:2 (399), Norbert Süsse 0:4 (388). Dreiflüsse-Bosna gem. – SKC Stephansposching gem. 6:0 Einen deutlichen 6:0 Erfolg sicherte sich dagegen die Gemischte von Dreiflüsse-Bosna. Hier sorgten gleich zu Beginn Christian Krompass (528), der klar mit 3,5:0,5 gewann und Ismet Ahmetovic (524) mit seinem 3:1 für klare Verhältnisse. Christian Gabler (483) und Gertrud Kölbl (413) machten dann das 6:0 bei 1948 zu 1758 Holz perfekt. Damen Regionalliga: SKC 77 Neuhausen - BSG 2000 Passau 3:5 Anfangs verschlief Stephanie Kröninger (505) den Start komplett, lag schnell 0:2 zurück, startet dann aber eine tolle Aufholjagd und konnte doch noch den Punkt holen. Ihre Partnerin (500) ging zweimal in Font, wurde aber auf der letzten Bahn doch noch abgefangen. In der Mittelpaarung spielte sich Kurioses ab. Obwohl Bettina Stockbauer (503) ihrer Gegnerin 17 Holz abgenommen hatte, verlor sie ihr Duell mit 1,5:2,5 Punkten. Evelyn Hrebetschek (529) hatte es da leichter und hatte keine Probleme, verlor lediglich den 3. Satz knapp und holte zudem wichtige 88 Holz. Silvia Maier-Heindl (487) fand an diesem Tag nicht ins Spiel und konnte nur im letzten Satz glänzen zum 1:3. Für den entscheidenden Punkt sorgte schließlich Martha Kinzel. Sie startete souverän mit 2:0 Sätzen und einer 43 Holz Führung. Alles sah nach einem klaren Punkt aus. Doch auf einmal wendete sich das Blatt, musste die Durchgänge 3 und 4 abgeben, rettete aber mickrige 7 Kegel über die Ziellinie zum 5:3 Erfolg bei 2994 zu 2888 Holz. ESV Plattling - DJK Passau West 5:3 Eine absolut unnötige Niederlage kassierte der Aufsteiger in Plattling. Gleich in der Startpaarung gerieten die West-Damen mit 0:2 in Rückstand. Sabine Stimpfl (465) verlor nach dem Gewinn der ersten beiden Durchgänge noch ihr Duell aufgrund eines unterirdischen letzten Satzes. Ihre Partnerin Roswitha Lieberwirth (467) hatte ebenfalls mit 1:3 das Nachsehen. Das Glück auf ihrer Seite hatte Ilonka Polyvas-Peter (485), die nach ebenfalls 2 Gewinnsätzen aber noch einen 3 Holz Vorsprung ins Ziel retten konnte. Sabine Schott (447) fand nicht ins Spiel und verlor mit 1,5:2,5. Mit 1:3 und 69 Holz Rückstand ging das Schlusspaar auf die Bahn. Obwohl hier aber auch Veronika Prünstner (459) katastrophal startete, konnte sie noch den Punkt holen. Die stärkste Passauerin Britta Gericke (537) kämpfte verbissen, siegte 3:1, konnte aber den Rückstand nicht mehr ganz wettmachen zum 3:5 bei knappen 2860 zu 2879 Holz. Jugend U18: SG Plattling – SG Passau/ Thyrnau 1:5 Anfangs verlor Valentin Kandlbinder sein Duell mit 1:3 und 508:509 Holz, weil er 3 Sätze knapp abgeben musste, einen aber deutlich gewann. Sein Partner Jan Maier (530) spielte stark und zerlegte seinen Gegner förmlich mit 4:0. Auch sein Bruder Julian Maier (516) zeigte beim 4:0 eine ordentliche Leistung. Jakob Kitzing (449) hatte gegen seinen Kontrahenten ebenso wenig Mühe und machte mit einem weiteren 4:0 den klaren 5:1 Auswärtssieg bei 2003 zu 1693 Holz perfekt. Die nächsten Heimspiele: Samstag Herren 15:00 Uhr: BSG 2000 – BW Hofdorf 16:00 Uhr: BSG 2000 II – Edscha Hengersberg Sonntag Damen 14:00 Uhr: BSG 2000 – ESV Plattling DJK West – TSV Altenmarkt