Mo-Di ab 14:00 Uhr

Do-Fr ab 14:00 Uhr

Sa ab 11:30 Uhr

So ab 11:30 Uhr

Telefon 0851-52776

Spass am kegeln

Presseberichte

Auf dieser Seite finden Sie alle Presseberichte, die von uns veröffentlicht wurden. Dazu gehören neben den wöchentlichen Berichten zu den Spieltagen auch Vorankündigungen zu besonderen Ereignissen, wie z. B. Bayerische Meisterschaften oder gutes Abschneiden von Vereinsmitgliedern bei solchen Events.


Kalender:

<<
12.2020
Mo 30.11.
Di 01.12.
Mi 02.12.
Do 03.12.
Fr 04.12.
Sa 05.12.
So 06.12.
Mo 07.12.
Di 08.12.
Mi 09.12.
Do 10.12.
Fr 11.12.
Sa 12.12.
So 13.12.
Mo 14.12.
Di 15.12.
Mi 16.12.
Do 17.12.
Fr 18.12.
Sa 19.12.
So 20.12.
Mo 21.12.
Di 22.12.
Mi 23.12.
Do 24.12.
Fr 25.12.
Sa 26.12.
So 27.12.
Mo 28.12.
Di 29.12.
Mi 30.12.
Do 31.12.
Fr 01.01.
Sa 02.01.
So 03.01.

+++ Pressebericht vom 23.01.2017 +++

Robert Cmrk mit 616 Holz einmal mehr überragender Passauer Kegler Er führt Dreiflüsse-Bosna zum 5:3 Erfolg/ BSG 2000 Damen besiegen Tabellenzweiten Einen Spieltag mit extrem spannenden Partien haben die Passauer Sportkegler hinter sich. Während in der Bezirksoberliga die DJK West nach der äußerst unglücklichen 3:5 Heimniederlage gegen einen direkten Konkurrenten dem Abstieg immer näher rückt, konnten die beiden beiden Bezirksliga-Teams jeweils 5:3 Erfolge feiern. Die BSG 2000 drehte in Neuhausen ein bereits verloren geglaubtes Spiel noch um und auch Dreiflüsse-Bosna gewann noch nach Rückstand. Bei den Damen sicherte sich Regionalligist BSG 2000 mit einem tollen 7:1 Heimerfolg gegen den Tabellenzweiten SKC 77 Neuhausen die Punkte. Die DJK West in der Bezirksoberliga hatte spielfrei. Überragender Spieler war wieder einmal Robert Cmrk (Dreiflüsse-Bosna) mit herausragenden 616 Holz. Bei den Damen war Bettina Stockbauer (BSG 2000) mit 574 Holz die herausragende Akteurin. Herren Bezirksoberliga: DJK Passau-West – SKC 77 Neuhausen 3:5 Ohne Stefan Andresen mussten die Westler zu diesem wichtigen Spiel der beiden punktgleichen Kellerkinder antreten und es wurde das erwartet spannende Spiel. Ersatzmann Siegfried Kühberger schlug sich ordentlich, gewann sogar 2 Sätze, hatte aber trotzdem um 46 Holz das Nachsehen. Der furios aufspielende Andreas Irouschek (571) konnte dies wieder ausgleichen, musste aber beim 2,5:1,5 trotzdem kämpfen. Anschließend verlief es ähnlich. Der mit 579 Holz überragende Sascha Engleder gewann 3:1 und 25 Holz. Dagegen verlor Alfons Zellner (500) sein Duell mit 1:3 und zudem 41 Holz. Mit einem Zwischenstand von 2:2 bei 25 Holz Rückstand ging das Schlusspaar ins Spiel. Otto Bauer (564) spielte hier gleichmäßig stark und hatte seinen Gegner beim 4:0 Sieg im Griff. Alexander Moser (530) war auch immer auf Augenhöhe, nur im dritten Satz hatte er im Abräumen Probleme und er verlor 1:3. Am Ende fehlten bei 3246 zu 3250 Holz ärgerliche 4 Holz zum Sieg. Nach dieser unnötigen 3:5 Niederlage gegen den direkten Konkurrenten stehen die Westler erstmals auf einem Abstiegsplatz. Herren Bezirksliga: Dreiflüsse-Bosna Passau – Grün Weiß Niederwinkling 5:3 Mahajlo Zinic (516) hatte anfangs leichtes Spiel und gewann klar mit 3:1. Sein Partner Nenad Gavric (496) kam nicht richtig ins Spiel und verlor bei 2:2 Sätzen unnötig um 6 Holz, da sein Gegner einen sehr starken letzten Durchgang spielte. Anschließend hatte der vergangene Woche so stark spielende Perija Maric (530) ebenso knapp mit 1,5:2,5 das Nachsehen. Dagegen hatte Franz Feldmeier (498) beim 1:3 überhaupt keine Siegeschance und verlor zudem 77 Holz. Der 1:3 und 37 Holz Rückstand war für die Passauer Schlusspaarung jedoch kein Problem. Ivica Puncikar (585) spielte wieder sehr stark, gewann 4:0 und holte auch noch 69 Holz. Ja und der derzeit in Topform spielende Robert Cmrk überragte mit seinen 616 Holz wieder einmal alle, musste beim 3:1 zwar einen Satz abgeben, spielte aber 66 Holz mehr als sein Gegner. Am Ende stand noch ein deutlicher 5:3 Sieg bei 3241 zu 3143 Holz zu Buche. SKC 77 Neuhausen II - BSG 2000 Passau 3:5 Am Start konnte Horst Hrebetschek (489) nur im 1. Durchgang Paroli bieten, letztlich musste er sich gegen den besten Gastgeber mit 1:3 geschlagen geben. Matthias Böse (509) hatte wesentlich leichteres Spiel und setzte sich klar mit 3:1 durch. Somit stand es 1:1 bei einem Rückstand von 16 Holz. In der Mitte startete Arnulf Schindelar (526) stark, konnte aber bei 146 nur eine Punkteteilung erreichen. Satz 2 gewann der Gegner, in Satz 3 konnte er noch ausgleichen. Im letzten Satz fiel dann die Entscheidung klar für den Gegner zum 2,5:1,5. Auch Michael Peuser (476) kam nicht klar und unterlag seinem Kontrahenten mit 0:4. Somit war die Schlusspaarung gehörig unter Druck, 1:3 und über 70 Kegel Rückstand. Diese legte los wie die Feuerwehr und konnte schon im 1. Satz 58 Holz wett machen. Und die Aufholjagd ging weiter. Beide beherrschten ihre Gegner nach Belieben und so war der Rückstand zur Halbzeit auf 4 Kegel zusammengeschmolzen. Maximilian Altmannshofer (555) und Enrico Herfurth (536) drehten die Partie, siegten jeweils klar mit 4:0 und machten aus dem Rückstand einen 5:3 Sieg bei 3091 zu 3042 Holz. Herren Kreisklasse Donau: Frisch-Auf Deggendorf II - DJK Passau West II 5:1 Ersatzgeschwächt musste auch die West-Zweite antreten. Zu Beginn verlief die Partie jedoch sehr ausgeglichen, aber trotzdem stand es 2:0 für die Gastgeber, da sowohl Stefan Winklmeier (503) als auch Olaf Klaiber (497) trotz 2 Gewinnsätzen knapp unterlagen. Ersatzmann Ernst Glöckl (409) hatte dann beim 0:4 keine Chance. Für den Ehrenpunkt sorgte schließlich Heinrich Schacherl (515), der bei 2:2 Sätzen aber 20 Holz mehr auf seinem Konto hatte (Endstand 1995:1924). SKK Sammerei II - BSG 2000 Passau III 1:5 Beim Tabellenletzten unterlag anfangs Jürgen Müller (464) mit 1:3 Satzpunkten. Besser machte es da Josef Rosenberger (494). Er konnte seinen Mannschaftspunkt mit 3:1 gewinnen. Mit 1:1 und nur 5 Holz Rückstand ging es in die Schlusspaarung. Gerald Heinz (509) spielte gut und konnte seinen Gegner mit 3:1 bezwingen. Auch Mannschaftskapitän Markus Zieringer (484) setzte sich letztlich klar mit 4:0 durch. Am Ende stand ein klares 5:1 mit 1952:1861 Holz für den Gast zu Buche. Gemischt Kreisklasse B Süd: DJK West Passau gem. – Frisch Auf Deggendorf gem. 1:5 Zu Beginn hatten Beate Irouschek (449) und Brigitte Fischl (400) in ihren Duellen keine Chance. Astrid Zellner (442) erging es genauso. Dagegen scheint Stefan Winklmeier (556) schön langsam wieder in die Spur zu finden, spielte stark und sicherte seinem Team den einzigen Mannschaftspunkt zum Endstand von 1:5 bei 1847 zu 1896 Holz. Gemischt Kreisklasse B West: KC Bernried gem. - Dreiflüsse-Bosna gem. 2:4 Nachdem die Gäste zu Beginn 0:2 und zudem 110 Holz in Rückstand lagen, war die Lage eigentlich aussichtslos. Gertrud Kölbl (426) hatte deutlich 1:3 das Nachsehen und Gertraud Wander (431) verlor trotz 2:2 Sätzen. Doch dann drehte Vlado Mack (547) richtig auf, nahm seinem Gegner beim klaren 4:0 zudem 103 Holz ab. Den Rest erledigte Sonja Hajek (508), die ihr Duell mit 2,5:1,5 gewinnen konnte zum Endstand von 2:4 bei 1859 zu 1912 Holz. Damen Regionalliga: BSG 2000 Passau – SKC Neuhausen 7:1 Zum Duell des Tabellendritten gegen den Zweiten kam es in der Kegelhalle Passau. Doch Hannelore Hrebetschek erwischte keinen guten Start und lag 0:2 Sätze hinten. Dann verlor ihre Gegnerin den Faden und die Passauerin gewann die Sätze 3 und 4 und holte sich noch mit 515 zu 509 knapp den Mannschaftspunkt. Gleichzeitig präsentierte sich Bettina Stockbauer mit 574 Holz in überragender Form mit neuem persönlichen Rekord. Sie musste nur den 3. Satz abgeben. Auch Silvia Maier-Heindl (537) zeigte eine gute Leistung hatte nur im 3. Satz das Nachsehen. Deutlich spannender machte es Evelyn Hrebetschek (509). Obwohl sie zweimal führte, musste sie jeweils den Ausgleich hinnehmen, gewann aber ihr Match aufgrund der besseren Holzzahl. Somit lagen die Gastgeber deutlich mit 4:0 und 167 Kegeln in Front. Die Schlusspaarung hatte nun leichtes Spiel. Martha Kinzel (541) bot ein tolles Spiel und gewann sicher 3:1. Noch bessere Leistungen zeigt Stephanie Kröninger (557), doch ihre Kontrahentin übertraf selbst das. 1:3 endete das hochklassige Duell mit dem Ehrenpunkt für die Gäste zum 7:1. Das überragende Gesamtergebnis von 3233:3043 bedeutet neuen Heimrekord für die BSG-lerinnen. Die nächsten Heimspiele: Sonntag 29.01.2017 Damen 14:00 Uhr: DJK West – Frisch-Auf Deggendorf Dreiflüsse-Bosna gem. – SKC Eggenfelden gem. Samstag 04.02.2017 Herren 15:00 Uhr: BSG 2000 – FC Thyrnau 16:00 Uhr: BSG 2000 II – FC Thyrnau II Sonntag 05.02.2017 Herren 11:30 Uhr: DJK West – DJK Aigen II 14:00 Uhr: Dreiflüsse-Bosna gem. – BW Hofdorf gem.