Mo-Di ab 14:00 Uhr

Do-Fr ab 14:00 Uhr

Sa ab 11:30 Uhr

So ab 11:30 Uhr

Telefon 0851-52776

Spass am kegeln

Presseberichte

Auf dieser Seite finden Sie alle Presseberichte, die von uns veröffentlicht wurden. Dazu gehören neben den wöchentlichen Berichten zu den Spieltagen auch Vorankündigungen zu besonderen Ereignissen, wie z. B. Bayerische Meisterschaften oder gutes Abschneiden von Vereinsmitgliedern bei solchen Events.


Kalender:

<<
12.2020
Mo 30.11.
Di 01.12.
Mi 02.12.
Do 03.12.
Fr 04.12.
Sa 05.12.
So 06.12.
Mo 07.12.
Di 08.12.
Mi 09.12.
Do 10.12.
Fr 11.12.
Sa 12.12.
So 13.12.
Mo 14.12.
Di 15.12.
Mi 16.12.
Do 17.12.
Fr 18.12.
Sa 19.12.
So 20.12.
Mo 21.12.
Di 22.12.
Mi 23.12.
Do 24.12.
Fr 25.12.
Sa 26.12.
So 27.12.
Mo 28.12.
Di 29.12.
Mi 30.12.
Do 31.12.
Fr 01.01.
Sa 02.01.
So 03.01.

+++ Pressebericht vom 16.01.2017 +++

BSG 2000 feiert grandiosen Sieg im Derby gegen Dreiflüsse-Bosna Beim 6:2-Erfolg war Maximilian Altmannshofer mit 605 Holz der überragende Spieler Nach der kurzen Winterpause zeigten die Passauer Sportkegler teils sehr starke Leistungen. Eine vermeidbare 2:6 Niederlage kassierte jedoch Bezirksoberligist DJK West in Eggenfelden. Dagegen spielte im mit Spannung erwarteten Derby der beiden Passauer Bezirksliga-Teams die BSG 2000 furios auf und setzte sich gegen Dreiflüsse-Bosna in einer hochklassigen Partie mit 6:2 durch. Bei den Damen konnte Regionalligist BSG 2000 in Straubing nach einem dra-matischen Spielverlauf zwei Punkte mit nach Hause nehmen. In der Bezirksoberliga setzte die DJK West auch im neuen Jahr seine Siegesserie beim 7:1 Erfolg in Eggenfelden fort. Eine herausragende Einzelleistung zeigte neben Maximilian Altmannshofer (BSG 2000) mit 605 Holz auch der Neuzugang von Dreiflüsse-Bosna Perija Maric mit 596 Holz. Bei den Damen war Hannelore Hrebetschek (BSG 2000) mit 545 Holz die Stärkste. Herren Bezirksoberliga: SKC Eggenfelden - DJK Passau-West 6:2 Auf den schwer zu bespielenden Bahnen kämpften die Westler bis zum Ende tapfer, aber trotz der besten Saisonleistung eines Auswärtsteams in Eggenfelden war nichts zu holen. Die Passauer verschliefen den Beginn vollkommen. Stefan Andresen (508) steigerte sich zwar von Satz zu Satz, aber es reichte nicht mehr ganz. Alfons Zellner (476) tat sich schwer und unter-lag glatt 0:4. Anschließend hatte Andreas Irouschek (469) unnötig mit 1,5 zu 2,5 das Nachse-hen. Alexander Moser (491) dagegen siegte mit 3:1 und hielt die geringen Hoffnungen am Leben. Mit 1:3 und 73 Holz Rückstand ging die Schlusspaarung auf die Bahn. Hier zeigte Sascha Engleder (523) sein Können und gewann klar mit 4:0 und 57 Holz. Da aber Otto Bau-er (479) ebenfalls nicht zurechtkam und 1:3 unterlag, endete die Partie 6:2 bei 2996 zu 2946 Holz. Herren Bezirksliga: BSG 2000 Passau - Dreiflüsse-Bosna Passau 6:2 Im mit Spannung erwarteten Derby überraschte die BSG 2000 die Vereinskollegen von Drei-flüsse-Bosna in einem hochspannenden und an Dramatik kaum zu überbietenden Spiel. Der starke Enrico Herfurth (573) hatte gegen Nenad Gavric (503) nur im zweiten Satz Mühe und gewann sicher mit 3:1. Sein Partner Matthias Böse (525) dagegen unterlag Franz Feldmeier (543) mit 1:3. Anschließend holte Michael Peuser (547) gegen Mahajlo Zinic (481) schnell die ersten beiden Sätze und siegte letztlich sicher mit 3:1. Parallel dazu spielte sich ein Drama ab. Obwohl Maximilian Altmannshofer mit 605 Holz ein überragendes Spiel ablieferte, lag er ge-gen den ebenbürtigen Perija Maric (596) 1:2 zurück. Im letzten Satz sah alles nach einem Sieg von Maric aus, ehe der BSG-ler nach einem fulminanten Endspurt doch noch zum 2:2 ausglei-chen konnte und glücklich mit 605 zu 596 siegte. Damit führte die BSG 2000 mit 3:1 und 127 Holz Vorsprung. Etwas überraschend konnte Horst Hrebetschek (556) gegen den zuletzt so starken Ivica Puncikar (545) nicht nur Paroli bieten, sondern ihn in den ersten drei Sätzen so-gar jeweils knapp überspielen. Auch Arnulf Schindelar (571) kämpfte gegen den Passauer Top-Spieler Robert Cmrk (575) verbissen. Er konnte zweimal nach Sätzen ausgleichen und verlor knapp um 4 Kegel. Am Ende stand ein verdienter 6:2 Sieg bei überragenden 3377 zu 3243 Holz der BSG 2000 zu Buche, die zudem Mannschaftsrekord spielten. Herren Bezirksliga B: BSG 2000 Passau II – DJK Aigen 0:6 Die BSG-Reserve bekamen gegen den immer noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Aigen eine Lehrstunde erteilt. Der angeschlagene Manfred Schwaiberger (498) kam erst im 4. Satz gegen einen nachlassenden Gegner zu einem Erfolg. Roland Tretter konnte sich nur knapp den ersten Satz sichern. Auch Albert Schneidhuber (485) konnte nur einen Satz siegreich gestalten. Keinen einzigen Satzgewinn ließ dagegen der Gegner von Alfred Hillebrand (516) zu. Einen Erfolg hatten die BSG-ler nicht eingeplant, aber eine derartige Abfuhr auch nicht bei 2018 zu 2150 Holz. Herren Kreisklasse Donau: DJK Passau West II – Blau Weiß Alkofen II 6:0 Einen grandiosen Kantersieg feierte die West-Reserve. Gleich zu Beginn musste zwar Albert Lieberwirth (537) zwei Sätze abgeben, hatte aber 18 Holz mehr als sein Gegner. Auch Olaf Klaiber (513) scheint beim 3:1 Erfolg sein Formtief überwunden zu haben. Wie entfesselt spielte dann die Schlusspaarung auf. Obwohl sowohl Siegfried Kühberger (567) als auch Heinrich Schacherl (558) jeweils nur zwei Gewinnsätze vorzuweisen hatten, konnten sie ihre Duelle siegreich gestalten zum 6:0 bei sehr starken 2175 zu 2118 Holz. BSG 2000 Passau III – DSK Deggendorf 6:0 Gegen den punktgleichen Tabellennachbarn aus Deggendorf gewann Josef Rosenberger (518) 3:1, obwohl er letztlich ein Holz weniger auf der Habenseite hatte. Jürgen Müller (440) hatte trotz schwacher Leistung das Glück des Tüchtigen und konnte trotzdem einen 3:1-Erfolg ver-buchen. Anschließend geriet Markus Zieringer gegen einen gut aufspielenden Gegner 0:2 in Rückstand, glich aber zum 2:2 aus und holte sich mit 503 zu 497 noch den Punkt. Eine deutli-che Steigerung brachte auch Stefan Doblinger (493) noch den Satzausgleich und um ein einzi-ges Holz mehr den Erfolg. Der klare Endstand von 6:0 schmeichelte den Gastgebern bei ei-nem knappen Gesamtergebnis von 1954 zu 1942 Holz. Gemischt Kreisklasse A: Altschaching Deggendorf IV - Dreiflüsse-Bosna II 0:6 Einen überraschend deutlichen Sieg feierte der Tabellenvorletzte beim Dritten. Der von der ersten Mannschaft in die Zweite beorderte Vlado Mack (531) siegte trotz vieler Fehlwürfe glatt mit 4:0. Christian Krompass (414) hatte beim 3:1 das Glück, auf einen noch schwächeren Gegner zu treffen. Keine Probleme hatte dann das Schlusspaar. Während Christian Gabler (438) 3:1 gewann, musste auch Manfred Söldner (496) in seinem Duell nur einen Satz abgeben zum überdeutlichen Endstand von 1661 zu 1879 Holz. Gemischt Kreisklasse B Süd: SV Huldsessen gem. - DJK Passau West gem. 6:0 Zu Beginn verlor Astrid Zellner (428) völlig unnötig trotz 2:2 Sätzen. Auch für Beate Iro-uschek (440) und Stefan Winklmeier (475) wäre beim 1:3 mehr möglich gewesen, aber zu viele Fehlwürfe verhinderten dies. Nur Roswitha Lieberwirth (461) hatte gegen den stärksten Geg-ner keine Chance und unterlag 0:4 zum Endstand von 6:0 bei 1890 zu 1804 Holz. BSG 2000 Passau gem. – Edscha Hengersberg II 1:5 Zu Beginn konnte die BSG-Gemischte noch Paroli bieten. Gertrud Luzsa (430) verlor trotz 2:2 Sätzen und Ulrike Tretter (448) gewann 3:1. Anschließend wurden jedoch Norbert Süsse (454) und Rudolf Zieringer (436) klar überspielt. Damen Regionalliga: Frisch Auf Straubing - BSG 2000 Passau 3:5 Die BSG-lerinnen mussten in Straubing auf Sonja Stidl und Silvia Maier-Heindl verzichten. So startete Kunigunde Kröninger und machte ihre Sache ganz ordentlich, unterlag aber den-noch 1:3. Partnerin Hannelore Hrebetschek (545) zeigte von Beginn an sehr gute Leistungen und bezwang schließlich ihre Gegnerin mit 3:1. Anschließend kam Bettina Stockbauer (528) nach einer deutlichen 2:0-Führung nur dank des besseren Gesamtergebnisses zum Punkt. Pa-rallel machte es Evelyn Hrebetschek (524) fast identisch. Auch sie siegte nach einer 2:0-Führung nur wegen 23 mehr gespielter Kegel. Wichtig neben der 3:1 Führung aber war der Vorsprung im Teamergebnis von 46 Zählern. Stephanie Kröninger (516) fand nicht wie ge-wohnt zu ihrem Spiel, konnte keinen einzigen Satz gewinnen und musste zudem 30 Kegel abgeben. Martha Kinzel (534) spielte sehr ausgeglichen, ging zweimal in Führung und unterlag dennoch mit 4 Kegel. Gesamt reichte es aber bei äußerst knappen 3142 zu 3130 Holz zum glücklichen 5:3 Auswärtssieg. Damen Bezirksoberliga: SKC Eggenfelden - DJK Passau West 1:7 Neben den Herren mussten auch die Damen in Eggenfelden antreten. Gleich zu Beginn wur-den auf den schwierigen Bahnen die Weichen auf Sieg gestellt. Sabine Stimpfl (500) spielte stark, siegte nicht nur 4:0, sondern holte auch noch mehr als 100 Holz. Partnerin Sabine Schott (463) siegte knapp mit 2,5:1,5. In der Mittelpaarung fiel dann bereits die Entscheidung. Wäh-rend Veronika Prünstner (453) mit 3:1 erfolgreich war, setzte sich Regina Stimpfl (461) sogar mit 4:0 durch. Eine starke Leistung zeigte zum Schluss noch Britta Gericke, die ihre Gegnerin mit tollen 510 Holz klar 4:0 besiegte. Einen rabenschwarzen Tag erwischte dagegen Ilonka Polyvas-Peter (428), die beim 1,5:2,5 den einzigen Punkt abgab zum1:7 bei 2596 zu 2815 Holz. Die nächsten Heimspiele: Samstag Herren 15:00 Uhr: DJK West – SKC Neuhausen Dreiflüsse-Bosna – GW Niederwinkling Sonntag Damen 14:00 Uhr: BSG 2000 - SKC Neuhausen